Werbebanner

Mittwoch, 8. Juli 2015

Liveblog Istrien Teil 2: Baden auf der einsamen Insel Figarola.

Ricci auf der kleinen Insel Figarola.
Rovinj. In der heutigen Ausgabe des Livebnlogs aus Istrien nimmt Euch Ricci mit auf die kleine unbewohnte Insel Figarola, die rund einen Kilometer vor der Küste liegt und einen einsame Fels- und Kieselstrände bietet. Das Wasser rund um die Insel schimmert türkis und fällt langsam ins Meer ab, so dass Figarola auch ein ideales Paradies zum Schnorcheln und Tauchen ist. 



Die kleine Insel Figarola.
Ricci hatte natürlich bei dem Ausflug ihre Rollei Actioncam (www.rollei.de) mit dabei und entdeckte die Welt unterhalb des Meeresspiegels. Eine Tauchsequenz gibt es auch im Video von heute, das Ihr Euch unten gleich anschauen solltet. Figarola ist ansonsten ein Ort der Ruhe, große Bäume entlang des Ufers spenden reichlich Schatten und machen die Insel zum einem absoluten Geheimtipp in Sachen Traumstrand bei Rovinj. Und heute gibt es auch extra viele Bilder von Figarola. Morgen könnt Ihr dann wieder hier exklusiv die nächste Folge des Live-Blogs mit Ricci entdecken... 



Ricci mit Luciano, der sie mit dem Boot auf die Insel brachte.


Ricci auf der kleinen Insel Figarola.

Blog-Archiv