Dienstag, 19. Mai 2020

100 Bilder und Videos aus Umag mit Lena entdecken.

Umag. Erst feierte am Wochenende die Reportage „Sommerbeginn in Umag“ Premiere und seit gestern könnt Ihr passend dazu rund 100neue Fotos im Onlinealbum entdecken. Wenn Ihr nicht wissen solltet, wo Umag liegt: Ganz im Norden von Kroatien in Istrien, kurz hinter der Grenze zu Slowenien. Von München aus ist die Fahrt an das Mittelmeer, wenn es normal läuft, nur 5 Stunden lang und eignet sich auch für ein verlängertes Wochenende.


Im vergangenen Jahr im Mai schaute sich die Destination am Mittelmeer für Euch unsere Moderatorin Lena an. Mit dem Wetter hatte sie zwar nicht das größte Glück, aber um Euch zu zeigen, wie schön es rund um das HotelGarden Sol Istra ist, hat es locker gereicht.

Nach Corona erlangt Kroatien vielleicht in diesem Sommer eine wichtige Bedeutung, denn Kroatien hat (Stand 19.05.2020) seine Grenzen für deutsche Urlauber bereits wieder geöffnet, so dass Ihr jetzt schon wieder in das Land auf dem Balkan reisen könnt. Da es aber noch von deutscher Seite aktuell Reisewarnungen gibt, die im Juni aufgehoben werden sollen, wartet vielleicht noch ab, bis es so weit ist.

Bis dahin schaut Euch die Bilder an und bucht vielleicht schon Euren Urlaub im HotelGarden Sol Istra, das einen großen Wasserpark mit Rutschen hat und zum Strand sind es nur wenige Meter.

Umag ist eine typische Stadt in Kroatien am Meer wie aus dem Bilderbuch mit weißem Platz vor der Kirche, eine mediterranen Hafen und ganz viel leckerem Essen. In unserer Reportage könnt Ihr nun einen besseren Eindruck von Umag gewinnen. Mit einem Klick seid Ihr dann schon virtuell am Mittelmer:





Weiterführende Links:


Mittwoch, 6. Mai 2020

Neue Bilder von Jessy Thomas am Bugasee entdecken.

München. In unserer Online-Bildergallerie haben wir heute ein dickes Update mit Bildern von Jessy Thomas veröffentlicht. Die Bilderserie entstand, als es im März zum ersten Mal wärmer in München wiurde. Ort der Aufnahmen war das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau an der Messe Riem, wo es auch einen wunderschönen See gibt, der im Sommer einen der besten Münchner Badestrände bietet.



Aber nur nur Fotos sind von Jessy in Riem entstanden. Auch ein tolles Video. Zusammen mit dem Gesicht von IchWillMehr.net könnt Ihr am Bugasee in den Sonnenuntergang spazieren und das warme Licht vor dem Sonnenuntergang in der Parkanlage genießen. Viel Spaß damit!


Weiterführende Links:

 

Montag, 4. Mai 2020

Liebe auf den ersten Blick: Made in Sachsen.

Ricci mit einer
LLdeSaxe Fashion Handtasche.
Dresden.  Es war bei Ricci Liebe auf den ersten Blick. Die Handtaschen von Dresdner Label LLdeSaxe Fashion entdeckte die Münchnerin in Berlin und war direkt absolut angetan. Dieses einzigartige Material Latex nun auch in stylischen Handtaschen verarbeitet, das ist neu.

Jappy

"Also, die Handtaschen von LLdeSaxe Fashion sind ein echter Hingucker, absolut gut kombinierbar zu jedem Outfit und geben mir die Möglichkeit immer mit Latex unterwegs zu sein. Ich freue mich, dass es solche kreativen Ideen gibt. Ich gehe nicht mehr ohne!" freut sie sich und hat bereits 2 Modelle zu Hause.


LLdeSaxe Fashion ist ein sehr junges Label aus  Sachsen und hat sich auf die Produktion von modischer Latexbekleidung spezialisiert. In insgesamt 74 verschiedenen Farben können die über 160 Modelle produziert werden. LLdeSaxe steht übrigens für "Latex-Leiderschaft aus Sachsen" und ist seit mehr als 4 Jahren auf dem Markt. Inhaber Maik Richter und seine Frau haben ihre persönliche Leidenschaft zum Beruf gemacht und sind heute ein aufstrebendes Mode-Label.

Ricci mit einer LLdeSaxe Fashion Handtasche.
Mit den Latex-Handtaschen haben sie aber auch Produkte in ihrer Kollektion, die sie einzigartig machen. Die Preise können sich allesamt im Onlineshop sehen lassen. Stöbert doch mal selbst! 
Im Video-Special zeigt Euch Ricci die schwarze Handtasche von LLdeSaxe Fashion und trägt dazu ihre Lieblingsleggings von Fantastic Rubber. Zusammen ergibt das einen rattenscharfer Look, der in München am Mittleren Ring, unweit des Olympiaparks, für viele stark abbremsende Autos beim Dreh gesorgt hat, da viele einen genaueren Blick auf Ricci werfen wollten. Kurzum Ricci war wieder einmal 101% sexy. Die Bilder mit den Taschen von LLdeSaxe Fashion findet ihr auch im Online-Album. Wir wünschen Euch nun viel Spaß mit dem Video und im Sommer gibt es auch ein Special direkt aus Dresden bei LLdeSaxe Fashion

 

Baden unter Palmen vor den Toren Berlins im Tropical Islands.


Baden in den Tropen bei berlin.
München/Berlin. Das Team von IchWillMeer.net nimmt Euch mit ins tropische Badeparadies vor den Toren Berlins. Tropical islands hat 365 Tage  im Jahre offen. Die Destination liegt rund 50 km südöstlich der Metropole und ist rund um die Uhr geöffnet. Eine Superlative jagt in diesem Bad die nächste. An guten Tagen freuentieren  mehr als 5000 Besucher Tropical islands und checken ein zu  einem Kurzurlaub unter Palmen.


Kurzurlaub in den Tropen.
Lasst Euch im Video die Destination zeigen und genießt den Ausflug in richtig warme Gefilde: Die Luft ist dort jeden Tag 32°C warm und das Wasser hat angenehme 28°C. Das Video startet nach einem Klick direkt hier unten und demnächst gibtes auch in unserem Online-Albu viele Bilder mehr aus diesem einzigartigen Areal!

Freitag, 1. Mai 2020

Kennt Ihr das neue IchWillMehr-TV?

Lena Adler von IchWillMehr.net
München. Kennt Ihr schon unseren neuen Video-Channel, der inzwischen über 200.000 Videoabrufe verzeichnen kann und den alten Kanal ersetzt, den es in dieser Form nicht mehr gibt??? Inzwischen könnt Ihr unter Youtube.com/c/IchWillMehrTV mehr als 340 Videos abrufen. 

Wir veröffentlichen auf unserem Video-Channel täglich aktuell 2 neue Videos, so dass es immer neuen Content für Euch gibt. Morgens gibt es eigentlich jeden Tag ein neues Video mit der aktuellen IchWillMehr-Moderatorin Lena Adler, die nun schon im 2. Jahr bei uns ist. Ganz neu im Programm ist eine Serie, die sich "Stadtansichten München" nennt und Euch die schönsten Ecken der Landeshauptstadt Bayerns zeigt. Am 1. Mai 2020 ist die Vorschau online gegangen, den ersten Teil, ein Spaziergang vom Odeonsplatz zum Viktualienmarkt, gibt es bereits in den kommenden Tagen hier.


Helene Fischer in Ischgl.
Stolz sind wir aber auch auf viele andere Dinge. Ganz aktuell: Heute vor 2 Jahren waren wir mit IchWillSchnee.net beim größten Closing aller Zeiten in Ischgl dabei, bei dem Helene Fischer auf der Bühne an der Idalpe stand und mehr als 30.000 Zuschauer verzauberte. Den Nachbericht gibt es hier anzuschauen.


Ricci Tauscher.
In der Vergangenheit prägten aber auch andere Gesichter IchWillMehr-TV: Sei es nun Ricci Tauscher, die lange für uns tätig war oder Bella, die nur eine krative Pause eingelegt hat und bestimmt demnächst wieder vor der Kamera auftaucht. 


Wenn Ihr absolut kein Highlight mehr verpassen wollt, drückt unbedingt den Abo-Knopf auf unserem Youtube-Kanal. Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten.

Dienstag, 21. April 2020

Eilmeldung: Kein Oktoberfest 2020 in München.

Kein Oktoberfest 2020.
München. Das war es nun für die Oktoberfest 2020. Dirndl & Lederhos'n werden Mitte September nicht für 2 Wochen das Stadtbild der bayrischen Metropole prägen. Wie gerade der Bayrische Ministerpräsident Markus Söder und der Münchener Oberbürgermeister Dieter Reiter mitteilten, fällt das größte Volksfest auf der Theresienwiese der Corona-Pandemie zum Opfer. Einerseits ist die Absage aufgrund des Infektionsrisikos mit Gästen aus allen Winkeln verständlich und wahrscheinlich auch alternativlos gewesen, aber die Absage schmerzt trotzdem.



Auch Jessy Thomas ist traurig, dass die
Wiesn ausfällt.
Normalerweise würde aktuell auf der Theresienwiese das Frühlingsfest stattfinden, das auch gerne kleine Wiesn genannt wird. Aber anstelle von Riesenrad, Achterbahn und Festzelten beherbergt die große Freifläche mitten in der Stadt einen Drive-In, an dem Corona-Testungen aus dem Auto heraus gemacht werden. Auch das nahezu parallel stattfindende Frühlingsfest der Cannstatter Wasen in Stuttgart ist lange vor dem Aufbau abgesagt worden.

Die Entscheidung, die heute in München getroffen wurde, dürfte auch Signalwirkung für viele Volksfeste in Deutschland seien. Die Fronleichnamskirmes in Oberhausen-Sterkrade, die Rheinwiesenkirmes in Düsseldorf, der Hamburger Dom, die Cranger Kirmes, der Cannstatter Wasen in Stuttgart sind zwar alle noch nicht definitiv abgesagt worden, aber ihnen dürfte das ähnliche Schicksal drohen wie dem Oktoberfest in München für 2020.

Keine After-Wiesn-Parties in diesem Jahr
im Tegernseer Tal Brauhaus.
Soziale Distanz ist das Gebot, das Mittel, was aktuell verlässlich gegen Corona hilft und so sind diese Entscheidungen verständlich und nachvollziehbar. Ein normaler Start in die Volksfestsaison wäre komplett verantwortungslos und eine mögliche Keimzelle für eine unkontrollierte Verbreitung des Corona-Virus.

Selbst die Schausteller tragen diese Entscheidung mit. „Wir haben eine gesellschaftliche Verantwortung, zu der wir auch stehen. Volksfeste sind in Corona-Zeiten eine große Gefahr, daher machen Volksfeste aktuell keinen Sinn. Aber Volksfeste können nicht virtuell stattfinden und die letzten Einnahmen stammen aus dem vierten Quartal 2019 für einige in unserer Branche, daher brauchen wir verständlicherweise nun Hilfen der öffentlichen Hand.“ erklärt Andreas Pfeffer, der Vizepräsident der Schausteller und Marktkaufleute (BSM).

Auf der einen Seite ist der Ausfall der Volksfestsaison schmerzlich für Deutschland, aber noch schlimmer wäre ein Dominoeffekt, den der Ausfall fast aller Feste dieser Art nach sich ziehen würden, wenn reihenweise Schausteller in die Insolvenz gehen müssten. Die Volksfest-Tradition in dieser Art ist etwas, mit dem Deutschland auf der ganzen Welt wirbt und für das Deutschland steht. Daher ist es umso wichtiger, dass den Schaustellern geholfen wird, damit wir alle zusammen wieder 2021 und auf Wiesn und Co. freuen können. „Ich glaube, dass die Regierungen gut beraten sind, sich um die Schausteller mit einem Hilfsprogramm zu kümmern. Die Kosten sind dafür eher gering, aber der Schaden, der durch ein Sterben in der Branche entstehen könnte, wäre für Deutschland viel größer.“ findet Christian Flühr. Journalist und Inhaber der IchWillMehr-Portale.

Samstag, 18. April 2020

Lena kam aus dem Staunen nicht heraus: Unterwegs am Erciyes in Anatolien.

Kayseri. Es klingt schon ein wenig ungewöhnlich zum Skifahren nach Anatolien zu fliegen, genauer gesagt nach Kayseri, aber Ende Februar brach das Gesicht von IchWillSchnee.net auf, um sich am Erciyes für Euch umzuschauen. "Oriental & Cultural Skiing" stand auf dem Programm.




Als nach der Ankunft mitten in der Nacht der erste Morgen in der Metropole mit 1,3 Mio. Einwohnern anbrach, begann sor richtig die Entdeckungsreise zwischen unglaublichen Schneemengen am Erciyes, menschenleeren Pisten, unendlichen Horizonten und dem Weltkulturerbe Kappadokien.




"Ich bin auch einen Monat nach Rückkehr nach Deutschland tief beeindruckt von diesem absoluten Highlight, das ich eigentlich mit nichts in den ALpen zu begleiten ist, denn wo gibt es ein komplett baumfreies Skigebiet und 20 min davon entfernt eine Großstadt mit phantastischen Shopping-Möglichkeiten und rund 40 min entfernt etwas, das in der Form einmalig auf der Welt ist." erzählt Lena.

 Lasst Euch nun von den ersten Bilder im Online-Album inspirieren, entdeckt den Video-Teaser und schaut Euch doch mal das komplette V-Blog an! Ihr werdet wohl auch nicht aus dem Staunen herauskommen!


 Weiterführende Links:

Sonntag, 5. April 2020

Rückblick: Sonnenskilauf im Winterwonderland Keindl mit Lena.

Lena in de Skiwelt.
Niederaudorf. Eigentlich wäre aktuell die beste Zeit, kurz vor Ostern, zum Sonnenskilaufen zu gehen, denn Schnee liegt um diese Jahreszeit in den Bergen noch genug, morgens präsentieren sich die Pisten im Bestzustand und nachmittags sorgen die angenehmen Temperaturen dafür, dass das "Deckchair-Carving" umso mehr Spaß macht. 2020 ist durch Corona alles anders. Die Skigebiete sind geschlossen, aber wir haben heute trotzdem 100 neue Bilder und die Reportage zum Sonnenskilauf im Winterwonderland Keindl auf dem letzten Jahr in der SkiWelt online gestellt.




Lena am Hotel Keindl.
Entdeckt Lena auf den Pisten am Wilden Kaiser und kommt mit in die stylischen Alpin-Suites im Hotel Keindl, das nur 20 min von der Skiwelt entfernt liegt. "Auch für mich ist es dieses Jahr alles etwas komisch. Normalerweise war geplant, dass ich aktuell in den Bergen wäre, aber die Fotos und Videos sorgen dafür, dass ich besser vom Sonnenskilauf träumen kann!" erklärt die Moderatorin Lena vom Skiportal IchWillSchnee.net.






Lena in ihrer Suite 303.
Alles zum Anschauen und Nachlesen:


Dienstag, 29. Oktober 2019

Jessy am Dachstein: Schnee riechen und über 66 Fotos entdecken.

Obern am Dachstein.
Ramsau. Der Hunger auf Schnee wird mit jedem Tag größer. Ein Ort, der nur rund 2 Stunden von München entfernt liegt, und wo der ewige Schnee zu Hause ist, ist der Dachsteingletscher oberhalb von steirischen WM-Ort Schladming. Oben in 2700 m erstreckt sich der östlichste Gletscher der Alpen und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten auch fernab des Skifahrens.

Dachstein Gletscherbahn.
Jessy aus München hat dort am vergangenen Wochenende die wohl letzten schönen Tage des goldigen Herbstes in den Bergen erlebt und sich oben am Dachstein umgeschaut. Schon die Auffahrt zum Gletscher mit der Südwandbahn ist ein einmaliges Erlebnis. Denn nirgendwo auf der Welt gibt es eine Seilbahn die 1000 Höhenmeter ohne Stütze überwindet und bei der die Mitfahrt auf dem Kabinendach möglich ist. So bekommen die 5 m/s, die es in Richtung Bergstation entgegen geht, eine vollkommen neue Bedeutung. Mit Highspeed geht es die senkrecht abfallende Südwand zum Hunerkogel hinauf. „Ich hatte echt weiche Knie beim Hochfahren. Das ist nichts für Angsthasen.“ fand Jessy nach dem Besuch.
Dachstein Skywalk.
Oben im ewigen Eis angekommen locken Eishöhle, Skywalk, Panoramarestaurant, Hängebrücke und Treppe ins Nichts. Dazu kommen in den kommenden Wochen wieder die Skilifte und ein großes Loipenangebot auf dem Gletscher.

Aber schön der Reihe nach: Schon einmal entlang einer Landesgrenze einen Kaiserschmarrn gegessen. Das ist im Panoramarestaurant möglich. Auf der einen Seite (in Richtung Südwand) ist das Bundesland Steiermark und an der Fensterseite in Richtung Gletscher ist Oberösterreich. Auf der Speisekarte stehen lokale Spezialitäten und Klassiker wie Burger und Pasta.

Direkt an der Bergstation ist auch die Aussichtsplattform Skywalk zu finden, die an einer Stelle durch eine Glasplatte den Blick 250 m in die Tiefe freigibt. Rundherum sind alle wichtigen Gipfel der Hohen Tauern bis hinüber zum Großvendiger und Großglockner zu sehen.

Die Hängebrücke 400 m über dem Abgrund.
Treppe ins Nichts.
Etwas unterhalb der Bergstation auf halben Weg zu den Skiliften geht es dann zum nächsten Nervenkitzel. Über die Hängebrücke, die ganz neue Einblicke in die Dachsteinsüdwand ermöglicht, geht es zunächst zur „Treppe ins Nichts“, wo es auf Glasstufen 400 m über dem Boden hinab geht. Wem das zu viel Adrenalin bedeutet, kann direkt in die Eishöhle gehen, in der immer wechselnde Objekte aus Eis gezaubert werden. Aktuell sind dort Motive aus Europa wie der Eiffelturm, das Brandenburger Tor oder Venedig zu sehen.

In Filzmoos.
Es gibt so viel am Dachstein zu erleben. Alleine Schnee unter den Füßen zu haben, wo es im Tal noch spätsommerlich ist, war eine tolle Erfahrung. Diese Welt aus Schnee und Eis ist etwas ganz besonderes. Die 2 Stunden Fahrt von München lohnen sich wirklich, aber auch Orte unterhalb des Dachsteins wie Filzmoos mit dem markanten Berg Bischofsmütze sind wunderschön.“ fand Jessy als sie wieder in München ankam.
Weitere Infos unter www.derdachstein.at und viele Bilder mehr unter https://flic.kr/s/aHsmHYiZFM
Unser Hotel-Tip für die Dachsteinregion: Hotel Alpenhof in Filzmoos

Sonntag, 20. Oktober 2019

BÄNG: Jessy ist Netstar 2019 und bald erscheint die Debüt-Single.

Berlin. Bei der diesjährigen Verleihung der Netstar Awards 2019 am Rande der Messe „Venus“ in Berlin machte beim Publikum eine wirkliche Außenseiterin das Rennen: Jessy Thomas aus Fürstenfeldbruck bei München erhielt so viele Stimmen bei der Publikumswahl wie die 4 hinter ihr Platzierten zusammen. Bei der Party im Berliner Nobelclub Maxxim verkündete die sympathische Schönheit mit bulgarischen Wurzeln noch eine kleine Sensation: Ende November 2019 erscheint ihre Debütsingle „Ich Will Alles“.




Es liefen, nachdem sie die begehrte Trophäe im Beisein von Djane Micaela Schäfer überreicht bekam, ein paar Freudentränen. Ganz offen sagte Jessy nach der Auszeichnung: „Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet als ich für den Award nominiert wurde, aber ich habe mir jeden Tag die Augen gerieben, wenn ich die Zwischenstände in den sozialen Netzwerken verfolgt habe. Ich bin glücklich und sehr dankbar dafür, dass mich so viele unterstützt haben!“

Jessy zog auf der Party in der Discothek viele Blicke auf sich, denn für den Abend hatte sich die gut aussehende Frau eine knallenge Kreation aus dem Haus „Latex Fashion Design“ besorgt und so glänzte sie mit den goldenen Awards um die Wette.


Die gut aussehende Frau, die seit rund 2Jahren in Deutschland lebt und in München Tourismusmanagement studiert, ist ein echtes Multitalent. Neben dem Studium steht sie für die Reise- und Lifestyleportale von IchWillMehr.net immer wieder vor der Kamera und hat Anfang September bei einem der bekanntesten Produzenten im Schlagergenre ihre Debütsingle „Ich Will Alles“ eingesungen. Jack Price, der auch mit Michael Wendler und viele anderen produziert, sorgte für den richtigen Beat und Erfolgskomponist und Texter Bernd Havixbeck sorgte für die richtige Musikidee. Wie sich Netstar Jessy Thomas hinter dem Mikro anhört? Die junge Sängerin dazu: „Die Nummer ist ab dem ersten Hören zum Mitsingen und Abtanzen. Das verspreche ich. Was ich dort singe, so bin ich wirklich. Das hat dank Bernd wirklich autobiografische Züge. Dabei ist eine, wie ich finde, absolut fröhliche, positive und eingängliche Nummer herausgekommen!“

Veröffentlicht wird „Ich Will Alles“ voraussichtlich am 25. November 2019 und auf allen wichtigen Downloadportalen verfügbar sein. Davor entsteht noch ein Musikvideo zu dem Song, das ebenfalls Ende November online verfügbar sein wird. „Für das Video geht es nach Österreich nach ganz oben, Auch da haben wir uns lange Gedanken gemacht, damit es einen WOW-Effekt gibt!“

Weitere Informationen zu Jessy Thomas: