Werbebanner

Dienstag, 21. November 2017

Preview Opening Ischgl: 180 km und 159 km.

Ischgl. Relax.If You can.
Ischgl. Ab Donnerstag, 23.11.2017 werden oberhalb von Samnaun und Ischgl in der Silvretta-Arena wohl 36 Liftanlagen beginnen sich zu drehen und 159 km Pisten geöffnet werden. Darunter auch die Talabfahrt vom Skigebiet ins zollfreie Samnaun. Samstag Abend fällt dann mit dem Konzert von Andrea Berg auch der offizielle Startschuß in die neue Saison und 180 km sind es für Melli von IchWillSchnee.net, die sich noch durch das Winterwonderland gehen muß, bis sie hoffentlich rechtzeitig im Tiroler Paznauntal ankommt. 



Melli freut sich auf Ischgl.
Die Zutaten für das Opening könnten kaum besser sein. Der Schnee türmt sich in den Bergen oberhalb der Wintersportdestination bereits meterhoch und verspricht Skiebdingungen wie schon ganz lange nicht mehr und die mittelfristigen Wetterprognosen sagen für das Wochenende spätestens ab Sonntag viel Sonne und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt an.

Ischgl. Die neue Bahn im Skigebiet.
Mit dem Opening geht dann auch die neu Bahn auf den Palinkopf in betrieb, die eine ältere Sesselbahn mitten im Skigebiet ersetzt und traumhafte weite Carvinghänge in absolut schneesichere Höhe erschließt. Neu an der Bahn ist auch, daß das Liften so leise ist, daß die Skifahren den Schnee hören können. Zu Erinnerung an die bisherigen Openings und Closings mit vielen Weltstars sind die Rückseiten der Sessel mit den Konterfeien der Superstars bedruckt. Eine Abfahrt auf einem der Carving-Zaubereppiche entlang der neuen Bahn könnt Ihr Euch direkt hier anschauen:


Apropos Openings. Dieses Jahr gibt es richtige Après-Ski Musik auf die Ohren. Andrea Berg, „Du hast mich tausendmal belogen“, gastiert in Ischgl und wird mit Sicherheit in dem Apres-Ski Hotspot der Alpen für viel Begeisterung sorgen. Ischgl ist seit Wochen bis auf das letzte Bett ausgebucht. Auch dieses Jahr ist im Tagesskipaß von Samstag, Sonntag und in allen Mehrtagesskipässen der Eintritt zum Opening-Konzert inbegriffen. Los geht es auf dem Parkplatz in Ischgl kurz nach 18 Uhr am Samstag, 25.11.2017.

Melli freut sich auf Ischgl.
Das Team von IchWillSchnee.net wird live aus Ischgl berichten und Euch mit allen aktuellen Infos versorgen. Und vielleicht seht Ihr ja auch Melli Engel in Ischgl auf den Pisten oder beim Apres-Ski zwischen Nikkis Stadl, dem Schatzi, Kuhstall oder dem legendären Trofana Royal. Also dann bis am Wochenende in Tirol: Relax. If you can.

Samstag, 18. November 2017

5 Jahre und knapp 600 Artikel später.


Melli Engel.
München. Vor ungefähr 5 Jahren im Oktober/November 2012 ging es mit dem Blog IchWillMehr.net los. Heute sind wir aktuell 567 Blogartikel weiter. Wenn wir die zwischenzeitlich gelöschten noch dazu zählen wäre das Blog längst vierstellig. Über 4 Millionen Leser konnten wir in der Zeit verzeichnen und aktuell brechen wir nach einer längeren kreativen Pause wieder alle Rekorde, da wir in den Winter 2017/18 mit einem neuen Gesicht starten werden. Melli wird Euch in vielen Bereich zukünftig begleiten und für Farbtupfer in der Blogwelt sorgen.

Jappy

Damit Ihr wisst, wer Melli überhaupt ist. Sie kommt, wenn Ihr unschwer erkennen könnt, aus dem Schwabenland, reist gerne und strahlt gerne mit dem Schnee und der Sonne im die Wette. An diesem Wochenende produzieren wir erste kleine Contents zusammen mit ihr im Winterwonderland. Dazu geht es für die Redaktion von IchWillSchnee.net ins Allgäu, wo der Winter bereits zu Hause ist und natürlich erfahrt Ihr auch in den kommenden Tagen ein wenig mehr über Melli. Ihr Facebook-Seite könnt Ihr hier liken!


Wenn wir ganz weit im Blog zurückblättern, ging es mit Aufenthalten auf Helgoland und am Goldstrand in Bulgarien los. Die beiden Videoreportagen sind bis heute die mit erfolgreichsten Berichte, die wir je auf Youtube hoch geladen haben. Was Helgoland angeht ist unser Video sogar das von den Abrufzahlen erfolgreichste Onlinevideo über die Insel in der Nordsee.

Sally auf Helgoland.
Wenn wir Erfolg in Zahlen messen, ist für 2017 die Geschichte Preview Allgäu von letzter Woche mit weitem Abstand die erfolgreichste Geschichte diesen Jahres und rangiert in der Top 10 aller Zeiten inzwischen auf dem 8. Rang. Der erfolgreichste Artikel aller Zeit ist bis dato ein Bericht aus der Berichterstattung über einen Besuch in Berlin: Be in Berlin.Be in Fantastic Rubber. Be Pink. Auf Platz 2 rangiert Schwarz-Rot-Geil und auf Platz 3 ist Bellas Rückblick auf ihre Zeit Hotel Kesselspitze in Obertauern.

Verschiedene Gesichter, im Winter, im Sommer, auf Events und bei Produktvorstellungen konntet Ihr vor der Kamera erleben, was in den ganzen 5 Jahren aber nicht wechselte, ist die Redaktion, die hinter IchWillMehr.net steht und dafür sorgt, dass es Symbiose aus interessanten Geschichten gibt, die vor der Kamera einzigartig inszeniert sind und IchWillMehr.net zu einem einzigartigen Format machen, das zwar in der Vergangenheit schon mehrfach versucht wurde zu kopieren, aber über einen Versuch kam bis heute niemand heraus. Christian Flühr, als Kopf der hinter IchWillMehr.net steckt, ist sich sicher, dass IchWillMehr.net die herausragende Stellung weiter behält und freut sich auf die kommenden Monate: „Ich freue mich auf eine wirklich neue Zeit. Ich habe in den letzten Monaten viel Zeit investiert um die IchWillMehr-Portale weiterzuentwickeln. Der erste sichtbare Wechsel ist der anstehende Relaunch von IchWillSchnee.net, aber ich möchte für die kommenden Monate nur so viel verraten, es wird Neues geben, es gibt Bewährtes aus den letzten 5 Jahren und ich bin davon überzeugt, dass wir mit 2018 ganz neue Erfolgsgeschichten schreiben werden! Freut Euch auf Neues bei IchWillMehr.net!"




Dienstag, 14. November 2017

Preview Allgäu - Sexy Aussichten auf Winterwonderland.


Ausblicke: Melli Engel.
Bodensee. Noch sieht Melli, wenn sie am Bodensee auf ihrem Balkon steht nur die Berge in der Ferne weiß. Zu Hause am schwäbischen Meer ist gerade erst die Obsternte und Weinlese rum, der Schnee dürfte an den Stränden von Deutschlands größtem See noch ein paar Tage auf sich warten lassen, aber vom Bodensee hinauf ins Allgäu ist es nur einen Steinwurf und deshalb tauscht Melli die grüngraue Umgebung am Wochenende für ein paar Stunden um ins Winterwonderland einzutauchen.



Melli Engel zu Hause auf dem Balkon.
„Die Gipfel im Allgäu habe ich erst Anfang November, da noch ganz leicht angezuckert vom Pfänder aus gesehen, aber inzwischen soll ja alles richtig dick weiß sein.“ erzählt sie. Spätestens wenn sie am Riedbergpass in bayrisch Sibirien angekommen ist, dürfte sie das strahlende Weiß in Hülle und Fülle erleben. Bayrisch Sibirien nennt der Volksmund Deutschlands höchstgelegene Gemeinde auf über 1000 m: Balderschwang. Über 14 km kurvige Bergstraße, die höchste in Deutschland, geht es vorbei an der Rückseite vom markanten Ifenplateau  ins hintere Oberallgäu, wo Obermaiselstein und Bolsterlang auf der anderen Pass-Seite liegen. „Ich weiß noch nicht so ganz genau, was auf mich zukommt. Mein Guide und Fotograf hat mir noch nicht allzu viel verraten, nur ich soll reichlich Bekleidung einpacken, damit es möglichst viele Bilder und Sequenzen aus den verschneiten Bergen gibt. Ich kenne das Allgäu so gut wie gar nicht und lasse mich mal überraschen, was dort geplant ist!“ freut sie sich auf den Ausflug in den hohen Berge in Deutschlands südlichster Region.



Vom Pfänder aus sah Melli die Gipfel im Allgäu noch leicht angezuckert.

Melli Engel mit ihrem Kater Sammy.
Wettertechnisch ist am kommenden Wochenende im Oberallgäu alles möglich: Die Wetterküche verspricht Minusgrade und alles von Sonne bis leichten Schneefall. Ihr jedenfalls werdet die ersten sein, die hier Bilder vom Winterauftakt mit Melli im Winterwonderland sehen könnt. Schaut einfach auf IchWillMehr immer wieder vorbei!


Sonntag, 12. November 2017

Geschafft: 1. Mio Videoabrufe.


München. In unserem Videochannel haben wir gestern die 1 Million Marke durchbrochen. Ein Grund mehr wieder einmal DANKE zu sagen. Aktuell sind knapp 400 Videos für Euch online verfügbar, die wir in den vergangenen 14 Monaten hoch geladen haben. Wir hätten nie mit einem solchen Erfolg gerechnet und freuen uns über den großen Zuspruch. Sommer, Winter, Lifestyle sind die bestimmenden Themen in unserem Video-Kanal.



Bella und Sally von IchWillMehr.net im Sauerland.
Bis dato das erfolgreichste Video mit mehr als 55.000 Klicks ist unsere Reportage aus dem Tropical Islandbei Berlin, die erst seit einem halben Jahr online ist, aber Euch ganz besonders gut zu gefallen scheint. Im Bereich der Live-Blog direkt aus den Destinationen ist das Video aus dem Centerparcs ParkHochsauerland mit fast 40.000 Klicks von Euch am meisten gesehen wurden.

 


Aus den Sommerberichten liegt aus dem letzten Sommer der Teaser von Helgoland am weitesten vorne und Ihr könnt Euch jetzt schon im kommenden Frühling auf einen ausführlichen Bericht aus dieser Zeit freuen.  


In Sachen Skifahren ist der Teaser aus Kayseri am meisten angeschaute Sache, vielleicht auch weil die meisten von Euch Skifahren nicht unbedingt als erste mit der Türkei in Verbindung bringen.



Bella und Almklausi.
Was ansonsten noch auffällt ist, dass die Vorstellung des Rollei Wassersportsets in Sachen Technik Euch sehr interessiert hat und die erfolgreichste Eventstory, die wir veröffentlicht haben aus dem letzten Winter datiert ist, wo bei bei den Touristic Awards von Top-Of-The-Mountains unterwegs waren. 




Bella im Skidorf Neuastenberg.
Momentan befinden sich noch gut 100 weitere Videos in der Warteschlange, die nach und nach online gehen. In den kommenden Monaten geht es natürlich wieder vermehrt um die Themen, Schnee, Skifahren und Wintersport, aber das dürfte Euch sicherlich klar sein, wenn Ihr schon länger unser Blog verfolgt.

IchWillSchnee.net in Armenien.
Wir wünschen Euch weiterhin ganz viel Spaß mit den Videos und das Lieblingsvideo der IchWillMehr-Redaktion ist ohne Zweifel der Teaser über Skifahren in Armenien, eine Zeit, die wir niemals vergessen werden, denn wir können mit Fug und Recht sagen, wir standen direkt vor Radion Eriwan! 



Freitag, 10. November 2017

Abends auf dem Bärenfell am Kamin mit Fitline...

Melli Engel am Kamin mit Fitline.
München. Draußen ist es bibberkalt, in den Büros geht die Erkältungen um und es wird schon ganz früh am Nachmittag dunkel. Die Wetterprognosen füre die kommenden Tage sind für Skifahrer ein Traum und dürften schon in den deutschen Mittelgebirgen wie Sauerland und Schwarzwald als Schnee vom Himmel fallen. In den Alpen sind erhebliche Neuschneezuwächse für die kommenden Tage angekündigt, aber in den Großstädten wird es erstmal grau in grau. Eine perfekte Möglichkeit, es sich zu Hause vor dem warmen Kamin gemütlich zu machen und eine warmes Getränk zu genießen und es muss ja nicht immer der Glühwein oder der Jagatee auf dem Bärenfell sein.

Melli Engel am Kamin mit Fitline.
 Fakt ist, der Körper braucht in der kalten Jahreszeit mehr Vitamine, damit die Erkältungen einfach an uns vorbei gehen. Zusätzlich werden bestimmte Vitamine durch die geringe Sonneneinstrahlung viel schlechter vom Körper aufgenommen und es gibt 1000 Möglichkeiten den Körper in der kalten Jahreszeit ein wenig zu pushen und zu unterstützen.

Melli Engel am Kamin mit Fitline.
Zum Pushen gibt es Activze aus dem Hause Fitline, das kalt wie heiß getrunken werden kann und für den Extraschub Energie sorgt, so dass Ihr Euch wie nach einem Fruchtcocktail fühlt. Morgens solltet Ihr nach dem Aufstehen einen Beutel Basic nehmen und für den Tag viele Vitamine tanken und am Abend Restorate mit einem leichten zitronigen Geschmack, das viele Spurenelemente enthält und dafür sorgt, dass Ihr besser und tiefer schlaft. Alles zusammen gibt es im Package bei Fitline, das Ihr hier direkt unter Be-Fit.IchWillMehr.net für Euch bestellen könnt und Ihr werdet schnell den „Be-Fit“-Effekt an Euch selbst spüren.

Melli Engel am Kamin mit Fitline.
Und es ist eher schwierig so viele Vitamine und Spurenelemente mit der normalen Nahrung aufzunehmen. Unglaubliche 6 Portionen Obst und Gemüse sollten wir eigentlich jeden Tag essen. Mit Basic &Restorate habt Ihr dieses Problem dann nachhaltig gelöst und wenn es dann mal wieder den Extraschub Energie braucht, habt Ihr Activize zu Hause und könnt schnell einen Powerdrink nehmen!

Melanie nimmt die Produkte nun seit einem Monat und ich vollends von der Wirkung überzeugt. „Am Anfang habe ich da nicht so richtig dran geglaubt, inzwischen bin ich 101% von Fitline überzeugt!“ erzählt Sie. Wenn Ihr auch etwas für Euch tun wollt, bestellt Euch direkt hier Euer Package: Be-Fit.IchWillMehr.net

Dienstag, 7. November 2017

Der ist Schnee ist an der Hörnerbahn schon da.


Melli-Engel im Skigebiet Hörnerbahn.
 Bolsterlang. Bald ist es wieder so weit und der Geschäftsführer der Hörnerbahn, Wilfried Tüchler, drückt den Betriebsknopf der Bergbahnen, um oberhalb von Bolsterlang in die Skisaison zu starten. Aktuell sind die ersten Zentimeter bereits im Skigebiet gefallen und Frau Holle soll auch in den kommenden Tagen ihre Feder beständig weiter über dem hinteren Oberallgäu ausleeren, so dass der geplante Saisonstart am 09. Dezember 2017 eher nach vorne gelegt wird. Wir wollen Euch ein wenig Hunger auf Skifahren an der Hörnerbahn machen.

Das Panorama am Weiherkopf-

Hörnerbahn Bolsterlang.
Superlativen wie viele dutzend Liftanlagen und hunderte Pistenkilometer werden Skifahrer oberhalb von Bolsterlang vergeblich suchen, dafür gibt es ein kleines und feindes Skigebiet mit 7 Liftanlagen und rund 20 km Pisten. Von der einzigen 3,1 km langen Weltcup-Abfahrt im Allgäu bis zur absoluten Familienabfahrt gibt es alles. Dazu locken Varianten und versteckte Schneisen zum Tiefschneefahren abseits der präparierten Pisten. 

Beim Carven an der Hörnerbahn.
Auch wenn aktuell der Naturschnee reichlich fällt, sorgt eine großem Schneeanlage dafür, dass nahezu alle Pisten mechanisch beschneit werden können und die Talabfahrt auch bis in den Spätwinter offen bleibt.



Blick auf die Allgäuer Hochalpen
Ein wirkliches Highlight ist aber an der Hörnerbahn der höchste Punkt des Skigebietes. Nicht nur, dass es dort die schönsten Abfahrten gibt, auch der Blick sucht seinesgleichen weit über die Grenzen des Allgäu hinaus: Quasi alle Gipfel der Allgäuer Hochalpen reihen sich auf und sind frei zu sehen. Dieses Panorama gibt es nur dort.



Last but not least sind insbesondere die Skipasspreise noch erstaunlich günstig: Die Tageskarte kostet 38.- € und der Wochenskipass der Hörnergruppe, der auch im benachbarten Baldeschwang, Grasgehen, Fischen und Ofterschwang gültig ist nur 167.- € und 4 Stunden im Freizeitbad Wonnemar sind ebenfalls im Ticket zum Relaxen nach dem Skitag inbegriffen. 

Bildunterschrift hinzufügen
Stichwort Apres-Ski: Eine Lürzeralm, Nikkis Stadl oder die Hohenhaustenne werdet Ihr vergeblich im Allgäu suchen, aber der Kaiserschmarr'n in der Talhütte neben der Gondelbahn ist legendär.


 



Bolsterlang.
Also, der Winter kommt, das Allgäu ruft! Wir sehen uns an den Hörnerbahnen. Weitere Infos gibt es unter dem Artikel in der Video-reportage und die schönsten Unterkünfte in der Hörnergruppe könnt Ihr hier direkt buchen: Unterkünfte rund um Bolsterlang.

Donnerstag, 2. November 2017

Nicht mehr verwackelt: Profi-Gimbals von Rollei.

Unterwegs mit Rollei.
München. Nie war es einfacher Videosequenzen ohne Verwackelung aufzunehmen. Die neue Profi-Gimbals von Rollei sorgen für das ultimative Qualtitätsplus bei Euren eigenen Filmen, sind super einfach zu bedienen und mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249.- € unschlagbar gürnstig.

Die neuen Profi-Gimbals von Rollei.
Die Rollei Profi-Gimbals sind in 2 Ausführungen erhältlich: Einmal für Euer Smartphone oder alternativ als Version für Eure Actioncam. Beide Gimbals haben 3 Modi, stabilisieren das Bild in allen 3 Achsen und sind auch ganz bequem über eine APP für Euer Handy zu bedienen.

Mit einer hochwertigen Tranportbox zur Lagerung des Gimbal vor und nach der Nutzung wird das Kamerazubebör ausgeliefert. Die Box sorgt dafür, dass unterwegs den Gimbals nichts passieren kann. Ein leistungsfähiger Akku sorgt für eine Nutzungsdauer von bis zu 4 Stunden nonstop, so dass Ihr eigentlich alle Aufnahmen im Kasten haben solltet. In dem Video stellt Euch Christian Flühr von http://IchWillSchnee.net die neuen Profi-Gimbals vor und hat auch schon erste Aufnahmen mit dem neuen technischen Highlight gemacht. Die Gimbals haben natürlich wie jedes Rollei-Produkt eine wetltweite Austauschgarantie von 2 Jahren, so dass Ihr komplett entspannt an das Werk gehen könnt.

Die Profi-Gimbals von Rollei gibt es hier direkt zum Bestellen (http://amzn.to/2z9OCsw) und mit einem Klick startet auch gleich das Video mit vielen weiteren Infos:  

Samstag, 28. Oktober 2017

Sölden startet heute in den Skisaison: Lindsey Vonn ist wieder da!

Lindsey Vonn.
Sölden. Der Coup von US-Girl Lindsey Vonn zum Opening von Sölden ist gelungen! Die Skirennläuferin geht beim Riesenslalom heute an den Start. So gut hat es schon lange nicht mehr zum Weltcup-Opening ausgesehen. Der Rettenbachferner in Sölden präsentiert sich in Bestform. Mit einem Damen und einem Herren-Riesenslalom startet die FIS und die Ötztaler Gemeinde Sölden in den Skiwinter.

Weltcup-Opening Sölden.



Sölden.
Für den Überraschungscoup sorgte US-Superstar Lindsey Vonn, die in den letzten Monaten verletzungsbedingt eher durch gewagte Outfits abseits des Schnees ausffiel, und in Sölden mit nur 2 Tagen Schneetraining an den Start gehen will, um ihren Startplatz zu verbessern. Auf dem Rettenbachferner will die Amerikanerin nach einer  fast 2-jährigen Verletzungspause endlich wieder mit dem Rennen fahren beginnen. Als 2. Überraschungsstarterin wird die Schweizerin Lara Gut am Gletscher dabei sein, die ebenfalls lange verletzt war. Der Gletscherhang von Sölden gilt allerdings als der anspruchsvollste Riesenslalom der Saison. An Steilheit ist das Gelände nicht zu überbieten!

Quelle: Instgram Lindsey Vonn



Ein Beitrag geteilt von L I N D S E Y • V O N N (@lindseyvonn) am

Vicky Rebensburg.
Das Rennen in Sölden wird in diesem Winter übrigens von keiner geringeren als der DSV-Starterin Vicky Rebensburg eröffnet und werden von den Finaldurchgang überträgt die ARD live im TV ab 13 Uhr.


Felix Neureuther.
Morgen geht dann DSV-Superstar und Neu-Papa Felix Neureuther bei den Herren an den Start. Viele Medien sprechen bereits jetzt davon, dass diese Saison der Winter des Deutschen werden könnte. Hauptkonkurrent Marcel Hirscher laboriert an einer Verletzung und kann deshalb nicht in Sölden starten. Dazu sind die Rückprobleme von Felix scheinbar Geschichte, so dass einem "goldigen Skiwinter" nichts mehr im Wege steht.

Gletscherstadion Sölden.
Neben Felix Neureuther gehen in Sölden nach langer Zeit Ted Ligety (USA) und Aksel Lund Svindal (NOR) an den Start. Der erste Durchgang wird am Sonntag um 10 Uhr gestartet und das Finale dann um 13 Uhr. Beide Durchgänge sind live bei der ARD zu sehen!

Mittwoch, 25. Oktober 2017

In ganz genau einem Monat: Ischgl startet mit Andrea Berg in den Ski-Winter.

Melli Engel freut sich auf Ischgl.
Ischgl. Der erste Schnee hat längst die Berge oberhalb von Ischgl erreicht. In den kommeden beiden Wochen soll reichlich weißes Gold auf den Bergen im Paznauntal fallen, so das einem perfekten Winteropening in ganz genau einem Monat nichts mehr im Weg steht. Am 25. November 2017 startet die Tiroler Wintersportdestination mit Andrea Berg in die Skisaison 2017/18.
Andrea Berg rockt Ischgl.







Die Scorpions zum Opening in Ischgl.
Jedes Jahr von Neuem rätseln die Experten, wen das bekannte Dorf im Paznauntal zum Beginn und Ende der Saison auf die Bühne holt. Elton John, Roxette, die Scorpions, Nickelback, Pur, Robbie Williams, Kylie Minogue, Rhianna und viele andere Superstars gaben sich in den letzten Jahren die Klinke in die Hand, aber was das Team rund um Tourismuschef Andreas Steibl für diesen Winter ausgeheckt haben, schlägt ein komplett neues Kapitel auf. Die beiden großen des deutschen Schlagers kommen in die Tiroler Bergwelt und sind vielleicht die perfekte Besetzung, die für einen Skiort gefunden werden können.


Opening Konzert Ischgl
Zum Beginn des Winter 2017/18 steht im Tal direkt an der Talstation der Silvrettaseilbahn Superstar Andrea Berg auf der Bühne, die mit 25 Millionen verkauften Alben in der Championsleague spielt und zum Ende kommt die Deutsche nach Ischgl, deren Karriere nur kometenhaft Jahr für Jahr nach oben geht: Helene Fischer. Am 01. Mai wird sie auf der Idalpe zum Closing spielen.



Im Skigebiet von Ischgl.
Am 25. November 2017 gibt es in Ischgl des bekannte Prozedere. Der Tagesskipass berichtigt zum Konzerteintritt, das pünktlich um 18 Uhr beginnt. Das Team des Tourismusverbandes erwartet eine riesige Kulisse. Die Nachfrage und das Echo seien phenomänal gewesen bis dato, ist zu hören. Andrea Berg ist vielleicht auch so etwas wie eine unverzichtbare Größe beim Apres-Ski mit „Du hast mich 1000 mal belogen!“


Die neue Palinkopfbahn.
Aber Ischgl startet nicht nur mit einem Megakonzert in den Winter 2017/18. Auch im Skigebiet hat sich einiges getan, ein neuer Speichersee ist im Bereich der Idalpe angelegt worden, der deutlich mehr Kapazität bietet als der bisherige und die Pisten am Palinkopf werden durch eine neue Sechsersesselbahn erschlossen, die ganz neuen Sitz- und Transportkomfort bieten soll, da die neue Anlage quasi ohne Antriebsgeräusche die Skifahrer auf den Berg befördert.

Apres-Ski Ischgl: Schatzi.
Und auch im Winter 2017/18 freuen sich die Skifahrer auch auf viele Hütten wie die berühmte Paznaun Thaya, Nikki's Stadl oder das berühmte Schatzi am Auslauf der Talabfahrt nach Ischgl.

Unterkünfte für Euren Aufenthalt in Ischgl gibt es hier und wir berichten dann ab dem Samstag des Eröffnungswochenendes 2 Tage lang aus Ischgl und holen Euch interessante Gesprächspartner vor das Mikro, die erzählen werden, warum der Slogan „Relax, If You Can!“ heißt und was Ischgl beim Skifahren und abseits davon so einzigartig macht. 

Unterkünfte in Ischgl direkt buchen hier: Die schönten Unterkünfte im Ischgler Paznauntal.
Alles für das Skifahren online bestellen vom Ski bis zur Jacke: http://amzn.to/2xnufq1.