Werbebanner

Sonntag, 8. Juli 2018

Destination Traumurlaub: Ksamil in Albanien Teil 1.

Am Strand in Ksamil.
Ksamil. Palmen wiegen sich langsam im Wind, das Rauschen des Meeres ist leise im Hintergrund zu hören, die drei Inseln (Three Islands) liegen friedlich in Sichtweite vor dem Strand im Ionischen Meer und es ist alles perfekt. Wir sind in Albanien. Richtig Albanien und wenn Ihr den wohl preiswertesten Traumurlaub aller Zeiten erleben wollt, dann seid Ihr in Ksamil und dem Hotel Relax goldrichtig. Und bestenfalls werft Ihr auch direkt alle Vorurteile, die landläufig sind über Bord, wenn Ihr mit der Fähre von Korfu nach Saranda fahrt.




Sunset Ksamil.
 Albanien ist 2018 ein Individualreiseziel, das noch nicht von den Massen entdeckt wurde, viele unberührte Küsten hat und eine Natur, die von industrieller Zerstörung weitestgehend verschont blieb. Albanien ist seit rund einem Jahrzehnt NATO-Vollmitglied und eines der wenigen Länder der Erde, in dem es trotz religiöser Vielfalt nie Auseinandersetzungen zwischen Moslems und Christen gab.

Auf dem Weg nach Korfu.
Der Weg in die Traumdestination Ksamil ist von Mitteleuropa ganz einfach. In den Charterflieger steigen und auf Korfu nach weniger als 2 Stunden aussteigen. Dann noch schnell mit der Fähre (Fahrtdauer 2 Stunden) oder mit dem Tragflächenboot (Fahrtdauer 40 min) hinüber nach Albanien und schon seit ihr in Saranda in diesem für unglaublich viele Menschen total unbekannten Land, obwohl die totale Abschottung durch den ehemaligen Staatschef Hoxha schon 2 Jahrzehnte zurücklegt. Wenn Ihr Flugzeug und Fähre hinter Euch habt, sind auch gleich der Großteil der Aufgaben, die die Urlaubskasse richtig belasten erledigt.


Hotelchef Kasim Cule begrüßt IchWillMeer.net
Ab diesem Zeitpunkt ist Albanien und Ksamil ein einziges Paradies. Die rund 7 km vom Hafen in Saranda nach Ksamil kosten mit dem Bus umgerechnet 0,5 € oder Ihr lasst Euch durch Kassim Cule, dem Chef im Hotel Relax mit dem Auto abholen. Sicherlich bemerkt Ihr unterwegs, dass die Straßen nicht unbedingt an jeder Stelle deutsche Standards erfüllen, dafür gibt es nahezu täglich Sonne und warme Temperaturen und das Meer vor Kasmil wirkt fast wie in der Karibik. Türkisfarbenes Meer und schneeweißer Strand.

Hotel Relax.
Das Hotel Relax mit seinen 30 Zimmer gehört mitunter zu den besseren Häusern in Kasmil und eine Woche Urlaub für 2 Personen im Doppelzimmer kosten runde 200.- € mit Frühstück. Im Hotel gibt es überall WIFI, ein Pool mit schönen Sonnenbetten lädt zum Relaxen ein und eine kleine Küche in jedem Zimmer macht zudem noch komplett unabhängig von Restaurants, die es aber auch reichlich gibt. Der nächste Supermarkt liegt übrigens auf halbem Weg zum Strand, der rund 200 m entfernt ist. Auf dem Weg zum Strand merkt Ihr dann auch, dass es Bauruinen gibt, dass Menschen deutlich weniger Geld haben als die Urlauber aus Mitteleuropa, aber es gibt kaum freundlichere Menschen, als in diesem weitestgehend unbekannten Land.

Auf dem Weg zum Strand.
Und auf dem Weg zum Strand werdet Ihr sofort den Zauber von Ksamil entdecken, denn schöner kann eine Strandkulisse nicht sein. Im Hintergrund ist Korfu immer zu sehen und direkt vor dem Strand in leicht schwimmbarer Entfernung liegen die 3 Inseln, die eigentlich 4 sind, aber da eine davon mit einem Kiesstrand verbunden ist , deshalb haben die Albaner sie Three Islands oder in albanisch  Ishujt e Tetranisit.

Unglaubliches Meer.
Wie warm das Wasser beim Baden ist, wo es richtig gute albanische Küche gibt,weshalb die Nächte in der Nachbarstadt Saranda länger sind und wo es was zu sehen gibt erzählen wir Euch in den nächsten Ausgaben von Destination Traumurlaub: Ksamil in Albanien hier auf IchWillMehr.net

Im Online-Album aus Ksamil gibt es schon mehr als 100 Bilder zu entdecken und der Videoteaser über Ksamil startet nach einem Klick hier.



Dienstag, 3. Juli 2018

Lola - Ein neues Gesicht bei IchWillMehr.net

München. So, Zeit Euch mal wieder ein neues Gesicht bei den IchWillMehr-Portalen vorzustellen. Es ist Lola, die aus Isaming in München kommt, hat aber die urzel ihrer Herkunft dort, wo IchWillMehr.net schon häuifger beim Drehen war: Ihr Vorfahren kommen aus Bosnien und Serbien.




Ab sofort könnt Ihr Euch auf viele Berichte von und mit Lola freuen. Die ersten Fotos sind inzwischen längst im Kasten und zwischen Staatskanzlei/ Hofgarten und Friedensengel in München entstanden.


Momentan bastelt Lola an ihrem Schulabschluss und will danach Kosmetikerin werden. Bei dem ersten größeren Projekt, bei dem Lola für IchWillMehr.net dabei sein wird, ist eine Reise an das Schwarze Meer im Spätsommer. Mehr Details dazu verraten wir Euch in den kommenden Wochen.

Nun aber erstmal viel Spaß mit den ersten Bildern aus München und dem Teaser "Auf dem Weg zum Friedensengel". Der ausführliche Bericht dazu geht im Laufe des Julis hier online. Schaut am besten immer wieder vorbei. Und nun einfach auf Start klicken und los geht es.



Weiterführende Links:


Sonntag, 1. Juli 2018

Mehr Als 3 Millionen Videoabrufe bei Youtube.

Unglaublich erfolgtreich.
München. Ein wenig stolz sind wir ja schon. Inzwischen ist unser Videokanal auf Youtube bei über 3 Millionen Videoklicks geladet und zum Halbjahreswechsel (1. HJ 2018: 1,75 Mio.)  haben wir schon deutlich mehr Abrufe verzeichnen können als im gesamten Jahr 2017 (2017: 1,2 Mio.). Insgesamt sind in den knapp 2 Jahren, in denen der Kanal besteht 480 Videos online. Im Laufe des Sommers werden wird dann auch mit IchWillMehr.net das 500. Video feiern können.

Christian Flühr
Das alles ist aber eigentlich nur die Halbe Wahrheit. IchWillMehr-Erfinder Christian Flühr zeichnet insgesamt schon für rund 13 Millionen Videoklicks verantwortlich, die größtenteils auf Kanälen liegen, die von IchWillMehr.net aktuell nicht mehr betrieben werden.

Mit weitem Abstand ist der Bericht aus dem Tropical Islands bei Berlin unser erfolgreichsten Film. Es wird nicht mehr lange dauern bis der Film mehr als 1 Millionen Klicks verzeichnen wird. Auf Youtube sind unter  dem Suchbegriff "Tropical Island" 2,61 Mio. Filme zu finden, der Film von IchWillMehr ist dabei im Ranking auf Top-17 der meist gesehenen Videos. Tendenz steigend!


Unter "Goldstrand" findet Youtube 23.000 Video. Unser Video aus 2013 rangiert dabei auf Platz 3. Dazu rangieren unsere best geklicktesten Berichte von "Helgoland" auf Platz 9 und 10 bei 74.000 Suchergebnissen. Unter "Baltrum" liegen wir bei 13.600 Suchergebnissen ebenfalls auf 9 und 10.

Unter den von IchWillSchnee.net besuchten Skidestinationen belegen wir unter "Oberaudorf" Platz 1, 2 und 4 (8500 Sucheinträge), Erciyes (116.000 Ergebnisse) Platz 8 und Schnalstal (9.000 Ergebnisse) Top 3.



Übrigens im Durchschnitt sind übrigens über 7000 Videoabrufe bei jedem einzelnen der rund 480 Filme bei 3,15 Mio. Videoklicks. Der beste Tag war bis dato der 2.2.2018 mit 59.000 Videoabrufen binnen von 24 Stunden.

Die erfolgreichste Hotelzimmerfürhung bei Youtube.

DANKE. Für Euren Support und die Treue, die Ihr uns nun schon seit 22 Monaten auf unserem Videokanal haltet. 

Mittwoch, 20. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 7: Abschied von Albanien.

Saranda. Nach knapp einer erlebnisreichen Woche unter südlicher Sonne hieß es dann schließlich Abschied nehmen, von einem Land, das liebenswert ist, in dem unglaublich gastfreundliche Menschen leben und es unglaublich viel zu entdecken gibt.

Aber auch vor der Abreise gab es noch einen Tag in der südalbanischen Hafenstadt Saranda, bevor es mit der Fähre zurück nach Korfu in Richtung Flugzeug ging. Saranda ist nur 7 km von Ksamil entfernt und liegt in einer weiten Bucht mit einem großen Hafen. Immer mehr Kreuzfahrtschiffe machen inzwischen auch in der Hafenstadt Station, die rund 70.000 Einwohner hat. Die Stranpromenade reicht vom Ortsanfang im Süden bis zum Fahren, wo das Team schließlich nach der Passkontrolle Albanien verließ.


Auf dem Weg zurück nach Korfu waren von der Fähre noch einmal die 3 Inseln und die Lagune von Ksamil zu sehen und dann war fast schon wieder der Hafen der griechischen Insel Korfu erreicht.

Ihr dürft Euch Anfang Juli auf den Teaser über Ksamil freuen und natürlich auf ganz viele Bilder aus Albanien, Ksamil und den vielen interessanten Ausflugszielen.


Weiterführende Links:


Dienstag, 12. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 6: Pool & Gjirokaster.

Ksamil. Im heutigen Live-Blog aus Ksamil gibt es gleich 2 V-Blogs in einem Teil. Zunächst geht es zum Plantschen in den Pool und danach in das Unesco Weltkulturerbe Gjirokaster, die auch Stadt der Dächer genannt wird und ungefähr 70 km von Ksamil  aus entfernt liegt. 

Die Pool im Hotel Relax liegt so perfekt
zwischen den beiden Gebäuden, so dass er eigentlich immer zum Plantschen einlädt. Egal ob morgens vor dem Frühstück ein wenig Frühsport oder nach einem Strandtag den Tag in einem der Himmelbetten am Pool bei einem Glas rotem Wein ausklingen lassen, das Wasser lockt immer und ist an den Stirnseiten von 2 Brücken eingerahmt, die die Verbindung zwischen den Hausteilen herstellen.





Der Süden Albaniens ist aber längst nicht nur Sommer, Sonne, Strand und Meer. Es gibt neben tollen Shoppingmöglichkeiten in Saranda auch ganz viel Kultur zu entdecken, die teilweise mehr als 2.000 Jahre zurückreicht. Im Unesco Weltkulturerbe Butrint könnt Ihr auf einer Halbinsel nur sieben Kilometer von Ksamil entfernt auf alten Römerspuren wandeln und eine Stadt, die aus dieser Zeit stammt besichtigen. Das Team IchWillMeer.net stand beim Besuch auf einem Bodenbelag, der noch im Original aus erhalten ist. Wenige Meter vom Hotel entfernt hält sogar der Bus aus Saranda, der weiter zu dem Areal fährt und jede Stunde fährt. Umgerechnet müsst Ihr für die Fahrt nur 0,30 Cent bezahlen.

Rund 70 km von Ksamil entfernt liegt ein weiteres UNESCO Weltkulturerbe Gjirokaster, eine Stadt, die auf die Ottomanen zurückgeht und auch als Stadt der Dächer bekannt ist. Insbesondere von der Burgfestung obenhalb der Altstadt gibt es einen perfekten Blick auf die komplette Siedlung, die mitten in den Bergen Albaniens liegt. Gjirokaster ist auch der Geburtstort von Enver Hoxha, der das Land über viele Jahre nach außen hin absgechottete. Albanien befreite sich aber in einer der unblutigsten Revolutionen der Geschichte von diesem Herrscher und ist seit dem auf dem Weg nach Europa. Nicht nur in Gjirokaster, sondern überall, sind im Land viele Europaflaggen zu sehen, die selbstverständlich neben der Landesflagge wehen, obwohl Albanien bis heute kein Teil der EU ist.


Morgen melden wir uns dann zum letzten Mal im Live-Blog aus Albanien, das wie immer unter Ksamil.IchWillMeer.net zu finden ist und ansonsten klickt mal auf die beiden V-Blogs vom Pool und aus Gjirokaster.


Weiterführende Links



Montag, 11. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 5: Blue Eye - Syri i Kaltër.

 Saranda. Im heutigen Teil des Live-Blogs aus Ksamil nimmt Euch Sabrina von IchWillMeer.net mit zum blauen Augen Albaniens: Syri i Kaltër. Das "Blue Eye" ist die größte Süßwasserquelle des Landes. 6.000 Liter frischen kristallklares Wasser sprudeln in jeder Sekunde aus der Quelle, die aus einem unerforschten Höhlenlabyrinth entspringt.

Rund 45 Minuten dauert die Fahrt von Ksamil nach Syri i Kaltër in den Bergen Albaniens.Vom Parkplatz bis zur Quelle sind es nur wenige Meter und zwei Restaurants sorgen, dafür, dass niemand hungrig bleiben muss. Das Wasser, das aus der Quelle kommt hat ganzjährig immer die gleiche kalte Temerpatur. Die Abweichungen zwischen Winter und Sommer liegen nur bei 0,15 °C. "Mir sind die Füße fast im Wasser abgestorben. So kalt war das, aber dennoch tut die Abkühlung gut, da es im Sommer schnell an die 40°C im Süden Albaniens warm wird." erzählt Sabrina.


Viel Spaß nun mit dem V-Blog von heute, das mit einem Klick hier startet und morgen gibt es mehr unter Ksamil.IchWillMeer.net


Weiterführende Links


Sonntag, 10. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 4: Im Hotel Relax.

Am Dorfplatz von Ksamil.
Ksamil. Der öffentliche Bus von Saranda nach Ksamil brachte Sally fast bis vor die Hoteltüre, denn vom Dorfplatz des Badeortes sind es nur rund 1 min zu Fuß. Das Hotel Relax liegt ruhig abseits der Hauptstraße und besteht aus 2 Häusern, in deren Mitte der Pool der Anlage zu finden ist.



Sabrina mit Hotelchef Kasim Cule
Kasim Cule hat das Hotel Relax im Frühjahr 2018 übernommen und begrüßt seit Anfang Mai 2018 Gäste in seiner Anlage. Das Publikum ist international. Sabrina traf dort Menschen aus Rumänien, Polen, England, Albanien, Deutschland und aus Italien. Insgesamt 30 Zimmer sind in den beiden Gebäuden zu finden. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet, haben alle eine kleine Kochnische, Bad, Klima-Anlage, Satellitten-TV und einen großen Balkon, der entweder einen Blick auf den Pool, den Binnensee hinter Ksamil oder auf das Meer in Richtung Strand. „Ich schlafe in Kasmil wie ein Stein, das Bett ist absolut komfortabel und dank der Klimatisierung wird es auch in der Nacht angenehm kühl!“ erzählt Sally über ihr Zimmer, das im dritten Stock zu finden ist. Das Doppelzimmer (2 Personen) im Hotel Relax ist für umgerechnet 200.- € für eine Woche inklusive Frühstück Anfang Juni buchbar.



Vom Hotel Relax zum Strand ist es nur ein Steinwurf. Die Strandpromenade ist nur einen Steinwurf weit entfernt und entlang der Küste reihen sich die Stränden Seite an Seite. Das Wasser in Ksamil ist glasklar, türkis schimmerend und sauber. Von der Liege, die zusammen mit Sonnenschirm und Auflage unter der Woche aktuell 4.- € pro Tag und am Wochenende 6.- € kosten sind die Inseln zu sehen, die Ksamil so einzigartig machen. In der großen Bucht liegen „Three Islands“, zu zwei der drei kleinen Eilande können gute Schwimmer auch herüberschwimmen, ansonsten gibt es an den SträndenTretboote zum Ausleihen oder es geht mit einem Taxiboot für wenig Geld auf die Inseln.







Strand Ksamil.
Das Intenet-Reiseportal Travelbook führt Ksamil auch als einen der 10 schönsten Strände Europas in seinem Ranking. „Das ist wirklich wie im Traumurlaub, die Sonne geht abends direkt vor dem Strand unter und der Sand ist schneeweiss.“ berichtet das Gesicht von IchWillMeer.net.



Hotel Relax Ksamil.
Kasim Cule, der übrigens eigentlich aus der Hafenstadt Saranda kommt, ist ein perfekter Gastgeber, der Gastfreundschaft von der ersten Sekunde an lebt: Immer erreichbar, gut gelaunt, mit einer Menge Tipps für Urlaubshighlights in Albanien, sorgt er dafür, dass der Urlaub ab der ersten Sekunde in Ksamil ein postives Erlebnis ist. Die Verständigung klappt ohne Probleme in Englisch und Sprachbarrieren lassen sich auch durch ein Lächeln beseitigen. Ganz besonders ist abends an der Hotelbar der Hauswein aus eigener Produktion zu empfehlen, der richtig gut schmeckt.



Hotel Relax Ksamil.
Nun aber viel Spaß mit der Führung durch das Zimmer 27 im Hotel Relax Ksamil, das Euch Sally heute im V-Blog zeigt. Viel Spaß und morgen geht es dann am Blue Eye, einem Naturwunder, das eine Stunde von Ksamil entfernt ist weiter.



Hotel Relax Ksamil.
Weiterführende Links


Samstag, 9. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 3: Endlich da.

Ksamil. Kurz den Reisepass im Hafen von Saranda bei der Einreise vorzeigen und schon war Sabrina von IchWillMeer.net in Albanien angekommen. Unweit vom Fähranleger fuhr dann auch gleich der Bus nach Ksamil ab. Für umgerechnet 30 Cent ging es dann die 7 km nach Ksamil, dem berühmtesten Badeort im Süden von Albanien. 





"Wo ist eigentlich das Hotel Relax?"  - Google Maps ist in Albanien ein richtig teurer Spaß, da das Land nicht zu EU gehört und damit saftige Roaminggebühren fällig werden. Aber einfach fragen, geht auch und wenige Minuten später holte Hotelchef Kasim Cule höchstpersönlich das Team von IchWillMeer.net mit dem Auto dort ab, wo sie gestrandet war.

Am Hotel Relax sah dann alles genauso aus wie auf der Buchungsplattform im Internet und Sabrina fühlte sich ab dem ersten Moment richtig wohl in Ksamil. Vom Balkon ihres Zimmers im Hotel Relax kann das Gesicht des Reiseportals einen riesigen Binnensee sehen der sich südlich von Saranda entlang der Küste zieht und bis nach Butrint reicht, das wir Euch in einem anderen Teil des Live-Blogs noch vorstellen werden.

Schnell die Taschen auspacken und ab zum Strand, der wie Kasim sagte, nur 2 min entfernt liegt. Und es ist quasi wirklich nur über die Hauptstraße und hinunter zum Meer, das schon auf dem Weg dahin in der Sonne glitzert und wie in der Karibik türkis schimmert.


An diesem ersten Tag prallten so viele Eindrücke aus dem für uns weitestgehend unbekannten Land auf die urlauberin ein, als sie dann aber beim Sonnenuntergang wieder am Strand war und zuschaute, wie die Sonne genau vor ihr zwischen den Inseln "Three Islands" im Meer versank, wusste sie bereits. Der Weg nach Albanien hat sich gelohnt, ein Traumurlaub hatte begonnen. Klickt mal direkt hier ins V-Blog und erfährt mehr! Morgen geht es dann unter Ksamil.IchWillMeer.net weiter. 



Weiterführende Links








Freitag, 8. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 2: Zwischenstop auf Korfu.


Gouvia. Nach der Anskunft im Sommer am Mittelmeer, musste Sally noch einen kurzen Zwischenstop auf Korfu einlegen, da ihre Fähre nach Albanien erst für den Folgetag gebucht war. Daher checkte sie in Gouvia, ca. 12 km vom Airport entfernt, im Hotel Maltezos ein. Das kleine Hotel liegt knapp 150 m vom Meer entfernt und bietet für wenig Geld viel Komfort. Von klimatisierten Zimmern mit WLAN und Satelittenprogrammnen bis hin zu einem schönen Pool, ist im Hotel Maltezos alles vorhanden und die Gastgeberfamilie sorgt für ein Wohlfühlgefühl ab dem Momnent des Check-Ins.


Ihren ersten Urlaubstag verbrachte Sally zunächst mit Blick auf die albanische Küste am Strand und später ließ sie den Tag am Pool vom Hotel Maltezos ausklingen. Am nächsten Morgen ging es dann ausgeschlafen in Richtung Hafen, um mit dem Tragflächenboot in 30 Minuten in die albanische Hafenstadt Saranda überzusetzen, die nur 7 km von Ksamil entfernt liegt. Auf Höhe von Ksamil ist Korfu übrigens weniger als 3 km Luftlinie entfernt. Viel Spaß nun mit dem heutigen V-Blog, das mit einem Klick hier direkt startet und morgen geht es dann unter Ksamil.IchWillMeer.net weiter.

 
Weiterführende Links: