Werbebanner

Dienstag, 3. Januar 2017

5 Tage Ski-Spass für 103.- €

Skifahren im Sauerland.
Winterberg. Eines der ersten Skigebiete, das in Deutschland im Winter 2016/17 in Betrieb ging, war Mitte November bereits das Skiliftkarussell Winterberg, das mit den Bergstationen nicht einmal an die 1.000 Meter Marke heranreicht. Seitdem laufen in den Skigebieten rund um Winterberg die Lifte ohne Unterbrechung und die Pistenbedingungen sind im Hochsauerland ausgezeichnet.


Weltrekordler Christian Flühr unterwegs
auf den Pisten im  Sauerland.
IchWillSchnee.net im Skigebiet Willingen.
Mit 27 Liftanlagen, darunter 13 Sessellifte ist das Skiliftkarussell Deutschlands größtes zusammenhängendes Skigebiet und zugleich auch europaweit das größte Nachtskigebiet. An 14 Liftanlagen kann freitags und samstags abends nach Herzenslust bis 22 Uhr gecarvt werden. Nicht ohne Grund zeichnete IchWillSchnee.net das Skiliftkarussell Winterberg zum wiederholten Mal als bestes Nachtskigebiet des Jahres aus. Direkt am Ortseingang von Winterberg liegt ein weiteres Skigebiet, das bereits seit Ende November die Lifte laufen lässt: Das Skigebiet Ruhrquelle. Ebenfalls in weiten Teilen in Betrieb ist die Postwiese im Winterberger Ortsteil Neuastenberg und auch am längsten Schlepplift des Sauerlandes, dem Hunau, können die Ski ausgepackt werden. Willingen geht im Laufe dieser Woche komplett in Betrieb, so dass dann auch die längsten Pisten im Sauerland mit der einzigen Kleinkabinenbahn befahrbar sind. Willingen ist vielleicht auch das alpinste aller Skigebiete im Sauerland: Nicht ohne Grund trägt es für den Winter 2016/17 den Titel "Bestes Mittelgebirgsskigebiet". Bis Anfang der kommenden Woche geht auch bei IchWillSchnee.net der ausführliche Film über den Besuch im Skigebiet Willingen und dem H-Hotel in Willingen Usseln online.


IchWillSchnee.net im Sauerland.
Alle Skigebiete rund Winterberg und das Skigebiet von Willingen sind nahezu komplett beschneibar mit Schneeerzeugerkapazitäten, die ihresgleichen in Deutschland suchen. Über 450 Schneekanonen sorgen dafür, dass Frau Holle richtig auf die Sprünge geholfen werden kann und dieses Jahr halfen insbesondere im Skiliftkarussell Winterberg kalte Temperaturen den Liftbetreibern einen Saisonstart mit nahezu Vollbetrieb zu zaubern, ohne jede Flocke Naturschnee. Inzwischen hat aber auch Frau Holle dafür gesorgt, dass es winterlich abseits der Pisten aussieht. Bis zu einem halben Meter Kompaktschnee türmt sich auf den Abfahrten im Großraum Winterberg, der dafür sorgt, dass die Saison bis ins Frühjahr hinein gesichert ist.


Skifahren in Hochsauerland ist nicht nur schneesicher und die Skigebiete modern, sondern auch die Skipasspreise halten sich in einem angenehmen Rahmen: Die Wintersport-Arenakarte, die in allen großen Skigebieten rund um Winterberg und Willingen gültig ist, kostet für 5 Tage gerade einmal 103.- € und jeden Tag kann ein anderes Skigebiet ausprobiert werden. Insgesamt sind mit der Karte 8 Skigebiete mit 75 Liftanlagen und 97 Abfahrten vernetzt.


IchWillSchnee.net in Willingen.
Hartnäckige Legenden sprechen am Wochenende zwar von unglaublichen Wartezeiten an den Liftanlagen, wenn das halbe Ruhrgebiet und die Niederländer zum Skifahren ins Sauerland kommen, aber seitdem die Wintersportarena mit ein Vielzahl moderner Liftanlagen ausgestattet wurde, sind das nur noch Gerüchte, die sich aus Erfahrungen in der Vergangenheit halten. Unterkünfte gibt es rund um Winterberg und Willingen in Hülle und Fülle und der Apres-Ski ist macht am Ettelsberg, Poppenberg, Postwiese oder Hunau nicht weniger Spaß als in den Alpen. 

Skiliftkarussell Winterberg.
Viel mehr Bilder aus dem Sauerland gibt es im Online-Album (Willingen hier) und die Videos vermitteln einen Eindruck, wieviel Spaß Skifahren auf den Pisten der Wintersportarena Sauerland macht. Und schon jetzt möchten wir Euch verraten, dass sich IchWillSchnee.net mit Bella im Winter sich im Großraum Winterberg für Euch umschauen wird.