Werbebanner

Donnerstag, 19. Januar 2017

Live-Blog 2 Oberaudorf: Skifahren am Hocheck.

Bis mitten in den Ort geht die Talabfahrt am Hocheck.
Oberaudorf. Von der Autobahn zum Skilift oder vom Bahnhof zum Skilift sind es nur wenige hundert Meter im oberbayrischen Inntal. Das Oberaudorfer Skigebiet am Hocheck liegt wie kaum ein anderes Skigebiet unglaublich verkehrsgünstig und die Vierersesselbahn geht quasi direkt hinter der Dorfkiche, mitten im Ort, los und führt mitten hinein in das kleine, aber perfekt ausgebaute, Skigebiet.

Bella im Keindl. Im Hintergrund ist
das Skigebiet am Hocheck zu sehen.

Von ihrem Zimmer im "Keindl" im Ortsteil Oberaudorf kann Bella das komplette Skigebiet am Hocheck sehen, das aus einer Vierersesselbahn, 3 Schleppliften und einem Übrungsgelände besteht und mit 10 km Pisten genug Platz für einen oder mehrere Skitage bietet. Eine Lawinengefahr ist am Hocheck komplett unmöglich, die rund 2 km lange TÜV geprüfte Rodelbahn rundet das Angebot ab und die Flutlichtanlage lässt an vier Abenden in der Woche
die Abfahrten im Licht erstrahlen, so dass "Afterwork-Skiing" selbst von München aus noch schnell möglich ist.



Skifahren am Hocheck.
Im heutigen Video-Blog zeigt Euch Bella ein wenig mehr vom Hocheck und wie perfekt aktuell die Bedingungen in Oberaudorf sind. Morgen melden wir uns dann wieder unter Oberaudorf-2017.IchWillSchneee.net und dann gibt es eine Zimmerführung durch Bellas Reich mit der Zimmernummer 302 im "Keindl". Und hier startet direkt das Video-Blog von heute: