Werbebanner

Samstag, 11. März 2017

Live-Blog Skidorf Neuastenberg Teil 2: Unterwegs auf den Pisten.


Neuastenberg. Mit 9 Liftanlagen und einem Förderband gehört das Skidorf Neuastenberg zu einem der größten im Sauerland und ist auch Teil des Skipass-Verbundes Wintersport-Arena Sauerland. Eine Besonderheit gibt an der Postwiese, wie das Skigebiet heißt, und die eher selten ist: Denn das Skigebiet liegt unterhalb des Skidorfes Neuastenberg und die Bergstationen auf 730 m enden dort, wo unter anderem auch das Dorint Hotel & Sportresort zu finden ist.  Mit 26.- € für den Tagesskipass ist der Skispass im Skidorf Neuastenberg sehr günstig und rund 30 Schneekanonen sorgen dafür, dass die Lifte regelmäßig von Dezember bis Mitte März laufen.


Die Postwiese und das Skidorf Neuastenberg liegen am Südhang des Kahlen Astens, der als höchster Berg in NRW über dem Skigebiet thront und der Astenturm ist auch von vielen Pisten aus zu sehen. Durch die Südhanglage ist das Skigebiet bei gutem Wetter sehr sonnig und die Pisten sind allesamt für Mittelgebirge unglaublich breit.  Die Ski konnte Bella übrigens quasi direkt am Skiraum vom Dorint Hotel & Sportresort anziehen, da die Wege im Skidorf auch von allen anderen Unterkünften aus absolut kurz sind. Insgesamt sorgen 15 Pisten und 2 Rodelbahnen für reichlich Abwechselung und richtig voll wird es eigentlich nie im Skidorf Neuastenberg. An 3 Tagen in der Woche sind sogar ein Großteil der Abfahrten beleuchtet und nach dem Skifahren geht es in den Apres-Skilokalen und em Schirm dann munter weiter. 

Einen Sprung in eine neue Zeitrechnung gelang dem Skidorf Neuastenberg 2013 mit dem Bau der Panorama-Vierersesselbahn, die 2 Schlepplifte ersetzte und mehr Pistenfläche im oberen Bereich schuf. Beim Liften nach oben ist nun ein einzigartiger Blick über das gesamte Skigebiet möglich und es geht deutlich bequemer nach oben. "Das ist schon ein Quantensprung gegenüber früher und die Kapazität ist dadurch auch nach oben hin geschraubt worden. Zudem die Sesselbahn auch viele Pisten erschließt!" findet Christian Flühr, der beim letzten Besuch mit IchWillSchnee.net in der Saison 2012/13 noch mit dem Schlepplift an dieser Stelle unterwegs war.


Und auch im Spätwinter, also Mitte März, sind die Bedingungen auf der Postwiese noch ausgezeichnet, darüber könnt Ihr Euch im Video-Blog überzeugen. Das Video startet unten mit einem Klick und morgen melden wir uns dann mit dem nächsten Teil des Live-Blogs Neuastenberg-2017.IchWillSchnee.net!

 

Weiterführende Links:

Blog-Archiv