Werbebanner

Donnerstag, 18. Juni 2015

Ricci schreibt: Der Hochseilgarten im Stahlwerk und die Expedition Stahl.

Ricci im Hochseilgarten des
Landschaftsparks Duisburg-Nord
Duisburg. Letzten Sonntag in Duisburg hatte ich ja das Glück in Deutschlands interessantestem Hochseilgarten Klettern (www.power-ruhrgebiet.de) zu dürfen. Er befindet sich in einem stillgelegten Fabrikgelände. Los geht es mit einer Einweisung wie man seine Gurte richtig umschnallt und sich richtig absichert. Dann geht es auch schon auf die erste Ebene. 


Man hangelt sich an Wänden entlang, klettert an zusammengesetzten Autoreifen, Holzbrücken und Fässern, zu Beginn ca 15 Meter über dem Boden. Mit jeder Ebene die man abschließt, geht es ein Stockwerk höher. An verschiedenen Punkten kann man sich an einem Drahtseil über sich einhängen und sich in seine Gurthalterung fallen lassen, um dann wie in einer Seilbahn von A nach B zu fahren. Zur Halbzeit wurden dann auf einem der Rastpunkte kühle Getränke angeboten, welche dankend entgegengenommen wurden.

Ricci auf der Expedition Stahl.

Ricci beim Abseilen.
Das Highlight der Tour war dann am Ende, wo man auf 50 Meter Höhe auf einem Dünnen Stahlseil balanciert. Die Aussicht ist von da oben wirklich Hammer. Ganz zum Schluss geht man nicht einfach die Treppen wieder runter, sondern man seilt sich ab, um dann wieder auf festem Boden zu stehen! Das ganze hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, ich kann es nur weiterempfehlen, allerdings sollte man relativ schwindelfrei sein. 

Da auf meiner Tour durch den Hochseilgarten Actioncams von Rollei mit bei mir dabei war, wird es auch bald ein Video geben, dann könnt ihr euch das Ganze noch besser vorstellen! Eine erste Preview gibt es bereits unten zu sehen!


Bis bald! 

Eure Ricci. 


Blog-Archiv