Werbebanner

Samstag, 9. Juni 2018

Live-Blog Ksamil Teil 3: Endlich da.

Ksamil. Kurz den Reisepass im Hafen von Saranda bei der Einreise vorzeigen und schon war Sabrina von IchWillMeer.net in Albanien angekommen. Unweit vom Fähranleger fuhr dann auch gleich der Bus nach Ksamil ab. Für umgerechnet 30 Cent ging es dann die 7 km nach Ksamil, dem berühmtesten Badeort im Süden von Albanien. 





"Wo ist eigentlich das Hotel Relax?"  - Google Maps ist in Albanien ein richtig teurer Spaß, da das Land nicht zu EU gehört und damit saftige Roaminggebühren fällig werden. Aber einfach fragen, geht auch und wenige Minuten später holte Hotelchef Kasim Cule höchstpersönlich das Team von IchWillMeer.net mit dem Auto dort ab, wo sie gestrandet war.

Am Hotel Relax sah dann alles genauso aus wie auf der Buchungsplattform im Internet und Sabrina fühlte sich ab dem ersten Moment richtig wohl in Ksamil. Vom Balkon ihres Zimmers im Hotel Relax kann das Gesicht des Reiseportals einen riesigen Binnensee sehen der sich südlich von Saranda entlang der Küste zieht und bis nach Butrint reicht, das wir Euch in einem anderen Teil des Live-Blogs noch vorstellen werden.

Schnell die Taschen auspacken und ab zum Strand, der wie Kasim sagte, nur 2 min entfernt liegt. Und es ist quasi wirklich nur über die Hauptstraße und hinunter zum Meer, das schon auf dem Weg dahin in der Sonne glitzert und wie in der Karibik türkis schimmert.


An diesem ersten Tag prallten so viele Eindrücke aus dem für uns weitestgehend unbekannten Land auf die urlauberin ein, als sie dann aber beim Sonnenuntergang wieder am Strand war und zuschaute, wie die Sonne genau vor ihr zwischen den Inseln "Three Islands" im Meer versank, wusste sie bereits. Der Weg nach Albanien hat sich gelohnt, ein Traumurlaub hatte begonnen. Klickt mal direkt hier ins V-Blog und erfährt mehr! Morgen geht es dann unter Ksamil.IchWillMeer.net weiter. 



Weiterführende Links