Mittwoch, 13. Oktober 2021

Mission Vorfreude: Unlimited Winterglück mit Lena im Skiliftkarussel Winterberg.

Winterberg. Die Vorzeichen stehen, mit Blick auf Langzeitwettermodelle, gut für einen weiteren kalten und schneereichen Winter auf dem Dach von NRW. Neues wird es im Skiliftkarussell von Winterberg nicht geben, was nach dem Coronawinter 2020-21 nicht verwunderlich ist, wo die Liftanlagen im Skiliftkarussell erst Mitte März in Betrieb gingen. Trotzdem ist die allerorts die Vorfreude auf den Winter riesengroß.

Über dem Skigebieten von Winterberg mit der Post Wiese im Ortsteil Neuastenberg, dem Sahnehang als höchsten Skigebiet des Sauerlandes, dem Liftkarussell Altastenberg und dem Skigebiet Skiliftkarusssell Winterberg schwebt weiterhin das Ansinnen die Gebiete zu vernetzen und vielleicht ist bereits die Saison 2022/23 die erste, wo dieses Vorhaben umgesetzt ist und dadurch das größte Skigebiet Deutschland nicht nur von den vernetzten Liftanlagen entsteht, sondern auf von den Pistenkilometern. Ob das so kommt, hängt vielleicht auch von diesem Winter ab. Fakt ist aber, dass die Gebiete mit einem Skibussystem am Wochenende verbunden sind und es ab sofort einen gemeinsamen Skipass gibt.

Zurück aber zum größten Skigebiet im Sauerland, dem Skiliftkarussell Winterberg. Lena und die Redaktion von IchWillSchnee.net war in den letten Monaten fleißig und hat für Euch angefangen die Serien „UnlimitedWinterglück“ auf den Pisten von Winterberg zu produzieren. Nach und nach stellen wir Euch als Abfahrten im Skigebiet zwischen Nordhang, Kappe, Bremberg, Herrloh und Poppenberg vor.


Im ausführlichen Intro hat Lena viele Informationen für Euch, was das Skiliftkarussell Winterberg ausmacht und was es dort alles auf Ski zu erleben gibt. Nach und nach gehen jeden Mittwoch weitere Pisten online. Bis dato könnt Ihr die Pisten am Bremberg-Bubble, dem Quick-Jet und der Schneewittchenbahn kennenlernen. Kommenden Mittwoch folgt als nächste Piste die Abfahrt am Rauhen Busch.



Weiterführende Infos:


Samstag, 9. Oktober 2021

Einschwingen in den Winter am Stilfserjoch.

Stilfserjoch. Es war der 06. Oktober 2021, als Frau Holle zum ersten Mal ihre
Kissen für den Winter 2021/22 über den Alpen ausschüttelte. Über Nacht wurde es auch wieder im einzigen echten Sommerskigebiet der Alpen, dem Stilfserjoch, richtig weiß und die Pistenverhältnisse verbesserten sich deutlich.

Nach rund 50 cm Neuschnee-Zuwachs beginnt nun das Einschwingen in den Winter 2021/22, der hoffentlich wieder halbwegs normal stattfindet. Bereits für ab dem 12. Oktober 2021 ist die nächste Packung Schnee angesagt, die sogar bis unter 2000 m Schnee bringen soll. Mit der nächsten Ladung Schnee dürfte dann auch die Talabfahrt am Stilfserjoch wieder befahrbar sein, die in dieser Saison bis Mitte Juli geöffnet sein.



Bis Anfang Oktober 2021 laufen nun noch die Lifte am Stilfserjoch, das dann bis Ende Mai in den Winterschlaf geht. Das Pistenangebot im einzigen echten Sommerskigebiet addiert sich auf eine Länge von 20 km, verteilt auf 4 Schlepplifte und 2 Gondelbahnen.



Lena, die im letzten Jahr einen richtigen Wintereinbruch an dem höchsten Passübergang Italiens erlebte, sagte nicht ohne Grund: "Könnte eine Saison besser beginnen?"

Wenn Ihr selbst den wohl schönsten Monat neben der Zeit nach der Saisoneröffnung am
Stilfserjoch erleben wollt, könnt Ihr unter www.passostelvio.eu Euch über die aktuelle Situation informieren. Etliche Webcams zeigen ein ziemlich umfassendes Bild von der aktuellen Situation rund um die Geisterspitze,  wie der höchste Punkt des Gletschers heißt.

Es gibt am Stilfserjoch Hotels, wo Ihr jetzt schon wieder auf Ski an der Hoteltüre abschwingen könnt und so Euren persönlichen Traumstart in den Winter erleben könnt. Und kommende Woche feiert auch die ausführliche IchWillSchnee-Reportage vom Stilfserjoch Premiere. 

Weiterführende Links:

   

Blog-Archiv