Werbebanner

Mittwoch, 10. August 2016

1 Jahr glänzend mit Fantastic Rubber unterwegs.

Ricci in ihrem ersten Catsuit von Fantastic Rubber.
München/Panketal. Heute vor einem Jahr begann die Zusammenarbeit von Fantastic Rubber und IchWillMehr.net. Seitdem bringt Latex-Designer Peter Pick mit seinen Catsuit-Anzügen und Leggings mehr Glanz in die Geschichten von Ricci und sorgt dafür, dass es von Baltrum bis Kayseri reichlich verdrehte Köpfe auf den Straßen und Pisten gibt. Freitag gibt es dann Verkehrschaos dank Fantastic Rubber aus der neuen Welt, genauer gesagt New York!


Ricci in Fantastic Rubber auf Baltrum.
Mitte September 2015 war es dann soweit, dass Ricci die ersten Bekleidungsstücke von Fantastic Rubber bekam. Der Grund für das lange Warten ist schnell erklärt: Fantastic Rubber hat keine Stangenware, sondern fertigt nur auf Maß. Bei Riccis Besuch auf Baltrum war es dann soweit und die ersten Geschichten entstanden. Die Reaktionen am Strand der ostfriesischen Insel hätten kaum positiver sein können. Vielfach gab es den Daumen hoch oder zustimmendes Nicken.

Ricci bei Fantastic Rubber
mit Peter Pick.
"Ich kann auch nicht sagen, dass ich irgendwo Ablehnung bis heute aufgrund des besonderen Materials gegeben hat. Eher sind die Leute begeistert wie das aussieht. Und das schöne an Latex ist, dass es nicht nur gut aussieht und wie kein zweites Material sitzt, es fühlt sich auch beim Tragen ganz besonders an." berichtet Ricci.

Ricci in einem Catsuit von Fantastic Rubber.
Den ersten Catsuit von Fantastic Rubber brachte Ricci dann nach dem persönlichen Kennenlernen in Panketal bei Berlin mit und war dann so erstmals in München unterwegs. "Und nein, unter dem Catsuit habe ich nichts weiter an. Nur nackte Haut! Das war am Anfang schon gewöhnungsbedürftig so auf die Straße zu gehen, aber irgendwie bin ich dort angezogen wie sonst auch." erzählt Ricci mit einem Augenzwinkern weiter.







Ricci in ihrem ersten Catsuit
von Fantastic Rubber.
Wer sich nach Betrachten der Fotos fragt, wie der Anzug an Ricci überhaupt kommt, ganz einfach: Über den Halseinstieg. Die Catsuits von Fantastic Rubber haben nur einen kurzen Schrittzipper und mehr nicht. Durch den fehlenden langen Reißverschluss ist aber auch die Optik perfekter und es gibt noch einen Grund. Fantastic Rubber Chef Peter Pick erklärt: "Die Catsuits sitzen dadurch auch besser!" und Ricci ergänzt: "Das Anziehen ist sicherlich nicht in einer Minute machbar, aber einen Catsuit zieht man sich ja auch nicht nur für 10 Minuten an und ich schlüpfe da inzwischen relativ schnell rein." 


Ricci in ihrem Lieblingsleggings
von Fantastic Rubber.
Riccis absolutes Lieblingsstück von Fantastic Rubber sind die Leggings, in denen sie sehr häufig unterwegs ist und sich auch hervorragend für Neueinsteiger eignen, die entweder Latex einmal ausprobieren wollen oder die Optik an sich selbst sehen wollen.

Wir haben nun ein paar Highlights aus einem Jahr in Fantastic Rubber zusammengestellt und wünschen Euch viel Spaß mit den Videos und Bildern. Ricci jedenfalls ist auch ein Jahr nach dem Beginn der Zusammenarbeit genau so happy wie am ersten Tag: "Wenn es etwas an Latex gibt was ein Must-Have-Label ist dann auf jeden Fall Fantastic Rubber und mit Peter macht die Sache richtig Spaß!"

Blog-Archiv