Werbebanner

Sonntag, 28. Februar 2016

Ricci schreibt - Live-Blog Willingen Teil 6: Rückblick auf Willingen.

Ricci findet das Skigebiet Willingen genial.
Willingen. Bei meiner Ankunft war ja ein bangen , ob Skifahren überhaupt möglich sein wird! Es gab nur noch weiße Bänder und rund herum alles braun. Das sah nicht so einladend aus. Und dazu regnete es in strömen, sodass es immer weniger Schnee wurde. Umso überraschender war es dann als ich ungelogen ein paar Stunden später aus dem Fenster schaute und plötzlich war alles weiß! Ich habe meinen Augen nicht getraut. Am nächsten Tag war Skifahren also kein Problem und es wurde in meiner Zeit in Willingen immer mehr Schnee, so dass die Zeit im Skigebiet Willingen und dem Ramada Hotel im Ortsteil Willingen-Usseln zu einem echten Traumurlaub im Schnee wurden.

So sah es bei Riccis Ankunft nicht am Köhlerhagen aus.
Das Wetter in Willingen ist aber nicht nur zu Beginn ein kleiner Scherzkeks gewesen: Während des Skifahrens wechselte es immer wieder innerhalb von einer Stunde von Sonnenschein mit nahezu blaumn Himmel zu Schneegestöber. Zum Glück aber kein Regen mehr!


Willingen hat mich aber nicht nur mit dem Wetter positiv überrascht,  sondern auch das Skigebiet Willingen hat sich als mein persönlicher Favorit entpuppt. Die Pisten sind breit und ich muss keine Angst haben, in den nächsten Hang runterzufallen, wenn ich dir Kurve nicht kriege :D , desweiteren sind sie nicht zu steil für mich und das Beste, die Pisten sind nicht zu lang. Da ich relativ schnell aus der Puste bin, ist es doch schön, schon unten zu sein und beim Hochfahren wieder zu Luft zu kommen, als bei langen Pisten, wenn ich eine Pause brauche und gerade mal ein Viertel des Hangs hinter mir habe.



Im Hintegrund Ricci Lieblingspiste
in Willingen: Der Sonnenhang.
Meine Lieblingspiste ist übrigens der Sonnenhang. Diese Piste war meine Liebste im Skigebiet Willingen.

Oben am Hochheideturm: 411 km bis München.
Neben dem Skifahren hatte ich noch weitere kleine Highlights: Auf dem Ettelsberg steht der Hochheideturm, und auf den bin ich natürlich auch rauf gegangen und habe die wunderschöne Sicht genossen. Desweiteren habe ich einen kleinen Abstecher zur großen Mühlenkopfschanze, der größten Skisprungschanze der Welt, unternommen. Das sieht richtig beeindruckend aus, und ich kann mir nicht vorstellen , wie man da heil runterkommt. Ich denke, ich sollte mir irgendwann einmal ein solches Skispringen live ansehen.
 
Ricci an der Mühlenkopfschanze.
Meine Fortschritte beim Skifahren werden, soweit ich das beurteilen kann, können sich sehen lassen. Es gibt Momente, da fühle ich mich sicher inzwischen, Allerdings nur auf sehr flachen Abschnitten. Manchmal wird aus dem Skifahren  noch immer eher ein Skikämpfen, aber Übung macht den Meister, also weiter geht's mit Skifahren in der Türkei!

Hie gibt es noch einmal die ganzen Artikel des Live-Blogs aus Willingen zum Nachlesen:

Eure Ricci.

Das Video-Blog von heute gibt es hier zum Anschauen:






Blog-Archiv