Werbebanner

Sonntag, 17. Januar 2016

Live-Blog 4 Tannheimer Tal: Unterwegs mit Skilehrer Peter.

Ricci am Abend
im Tannheimer Tal.
Grän. Ganz schön anstrengend ist die Zeit im Tannheimer Tal für Ricci. Nicht nur, dass es viel zu erleben gibt, es nahezu täglich eine frische Ladung Neuschnee gibt, nein auch Skifahren ist eine interessantes Abenteuer, bei dem Ricci jeden Tag neue Kapitel entdeckt.


Ricci mit Skilehrer Peter von Ullis Erlebnisskischule
im Tannheimer Tal.
Skilehrer Peter von der Erlebnisskischule Tannheim begleitet seit 2 Tagen Ricci auf den Pisten im Tannheimer Tal. Nachdem es am ersten Tag so stark gewindet hatte, dass die meisten Liftanlangen außer Betrieb waren, gab es gestern richtig gutes Skiwetter mit einer neuerlichen Packung Schnee. An diesem Tag war Ricci am Füssener Jöchle oberhalb von Grän unterwegs und entdeckte das Skigebiet mit dem wohl besten Panorama des gesamten Tal. Oben an der Bergstation öffnet sich der Blick nicht nur in eines der schönsten Hochtäler Europas, sondern auf der anderen Seite auch in den Königswinkl am Schloss Neuschwanstein und in Richtung Ostallgäu. Ricci kam bei dem Blick kaum mehr aus dem Staunen heraus. 

Winterwonderland & Traumpanorama im Tannheimer Tal.

Ricci auf der Talabfahrt am Füssener Jöchle
im Tannheimer Tal.
Skilehrer Peter traute beim Kurs am Vormittag Ricci auch die Talabfahrt vom Gipfel zu, so dass sie sich nach dem Einkehrschwung in luftiger Höhe auf die rund 4 km lange mittelschwere Talabfahrt machte und nach 5 Tagen auf Ski innerhalb einer halben Stunden die rund 700 Höhenmeter auf ihren Ski überwand. Dass es bei Ricci auf den Ski so gut klappt, dafür sorgt auch Ricci Zauberski aus der deutschen Skischmiede Indigo. Der Indigo ACR ist dank seiner Bauweise extrem vielseitig und verleiht Ricci momentan richtig Flügel im Schnee.

Ricci mit ihrem Indigo ACR am Füssener Jöchle
im Tannheimer Tal.

Ricci am Abend
im Tannheimer Tal.
Nach dem Skifahren war der Tag für Ricci noch lange nicht zu Ende, sondern sie machte einen Abstecher in die Via Mala im Tannheimer Tal. Sie besuchte damit eines der wohl sehenswertesten Lokale im Tannheimer Tal und entdeckte einmal mehr wieder die Spuren von Top-Of-The-Mountains, auf denen Ricci selbst schon selbst unterwegs war. Und als sie dann am späteren Abend in ihrem Bett im Goldenen Kreuz lag, stellte Ricci einmal mehr fest, dass frische Winterluft nicht nur gut tut, sondern auch richtig müde macht!

Wie Ricci selbst ihre Fortschritte auf Ski sieht, könnt Ihr Euch hier im Video-Blog von heute direkt ansehen:



Blog-Archiv