Werbebanner

Freitag, 5. September 2014

Angermaier Trachten Nacht 2014 im Postpalast: Wiesnstimmung geht anders.



München. Nun ja, das war nicht das gelbe vom Ei! Gestern wurde im Münchner Postpalast das Angermaier Wiesndirndl im Rahmen einer großen Abendveranstaltung gekürt, aber Wiesnstimmung kam bei der Veranstaltung wirklich nicht auf. Nicht nur, dass es anders als in den Zelten auf der Wiesn eine Dreiklassengesellschaft mit Stehplätzen für das Fußvolk gab, nein, auch die rund einstündige Verspätung zu Beginn, sowie eine schlechte Tonqualität sorgten nicht dafür, dass das Event, das erstmals im Postpalast über die Bühne ging, ein Highlight in der langjährigen Geschichte des Trachtenhauses Angermaier wird.

 

Ohne Zweifel gab es den Höhepunkt direkt zu Beginn: Die Angermaier Modenschau zur Wiesn 2014. Auf der Bühne präsentierten die Models zu modernen Beats, was dieses Jahr auf dem größten Volksfest der Welt, aber auch abseits davon, im Trachtenbereich "must-haves" sind. Insgesamt scheinen die Dirndl wieder ein bisschen kürzer zu werden. Kniefrei dominierte eindeutig und die Dirndl werden allesamt luxuriöser: Mit viel Glitzereffekten und  Lurex liefen die Protagonistinnen in der Show über die Bühne. Auch wird die kurze Lederhose in knalligen Farben mit Miederbluse für Frauen salonfähig. Am Ende der Modenschau gab für den mit Abstand lautesten Applaus des ganz Abends für die Präsentation.
Nach einer weiteren Pause gab es dann die Wiesn-Playmate Vorstellung auf der Bühne. Die Mühldorferin Denise Cotte ist in diesem Jahr die Wiesn-Botschafterin der Zeitschrift Playboy, die seit vielen Jahren immer diesen Titel vergibt. Leider war allerdings das Interview auf der Bühne im Publikum nur sehr schlecht zu verstehen, wie auch die Statements der Kandidatinnen, die wenig später die Bühne betraten.



Die Wahl des Angermaier Wiesndirndl's ist schnell erzählt: Aus rund 400 Kandidatinnen wählten die Angermaierkunden die 10 schönsten in Finale. Diese gingen einmal auf der Bühne mehr oder weniger gut auf und ab und erzählten in einem Kurzinterview, vor dem Mikro, mehr über sich. Dann wurde applaudiert, der Pegel gemessen, eine Jury steuerte weitere 50 % zum Ergebnis bei und schon war das neue Angermaier-Dirndl gefunden. Siegerin wurde die 22 jährige Julia Kipka. Nach dem offiziellen Teil legte Oliver Pocher noch als DJ im Rahmen des Wiesn-Clubbings auf.
Tina hat von der Veranstaltung viel mehr erwartet und war dementsprechend auch nach der Trachten Nacht enttäuscht. "Erstmal ist es schon wirklich eine Zumutung, wenn es Gäste gibt, die stehen müssen, weil wirklich keine Sitzplätze in einem Bereich vorhanden sind und hinter der Absperrung an weiß gedeckten Tischen diniert wird. Das gibt fragwürdige Bilder. Die Modenschau war aber das Highlight des Abends und es hat Spaß gemacht, schön die neuen Trends zu sehen. Trotzdem, die Trachten Nacht tut meiner Vorfreude auf die Wiesn keinen Abbruch." meinte sie am Rande der Veranstaltung. Andere Gäste fanden dazu klarere Worte: "Einmal und nie wieder!" - Einiges Gäste verließen die Veranstaltung schon während der Pause.

IchWillMehr.net wird Euch natürlich durch die Wiesnzeit 2014 begleiten und Euch noch vor dem offiziellen Start am 20. September 2014 mit vielen weiteren Informationen rund um das größte Volksfest der Welt versorgen und wir werden natürlich auch wieder live von der Wiesn berichten. Tina verriet gestern aber noch etwas: "Ihr könnt Euch auf ein neues und ganz besonderes Dirndl freuen und ich bin mir sicher, dass Ihr begeisterst sein werdet!"- Na, das lässt Raum für Spekulationen wie das neue Dirndl aussehen wird...